11. September 2014, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kooperation statt Konkurrenz – Das Modell der Zukunft

Durch das Honoraranlageberatungsgesetz ist ein neues Berufsbild entstanden. Seitdem beäugen Vermittler die Honorarberater mit Argwohn. Warum eigentlich? Viel vorteilhafter wäre es für beide Gruppen, sie gingen Kooperationen ein.

Gastbeitrag von Davor Horvat, Honorarfinanz

Honorarberatung-davor in Kooperation statt Konkurrenz – Das Modell der Zukunft

“Allein die aus einem Halbwissen heraus entstehenden rechtlichen Konsequenzen bei Beratungsfehlern sind immens.”

Skeptisch blicken die provisionsorientierten Vermittler in diesen Zeiten drein. Ein neuer Berufsstand ist mit dem Honoraranlageberater am 1. August 2014 an ihrer Seite entstanden. Aber warum diese Sorge um Besitzstände, wenn es doch gar nicht um eine Neuregelung der Versicherungsvermittlung, sondern nur der Kapitalanlageberatung geht? Denn vielmehr liegt für Versicherungsmakler und Finanzberater genau hierin eine neue Chance, die sich kurz mit Schlagworten wie Kooperationen und Synergien beschreiben lässt.

Spezialisierung statt Bauchladen

In anderen beratenden Berufen, wie denen der Steuerberater und Rechtsanwälte ist dies bereits seit langem eine sehr erfolgreiche und gelebte Strategie. Das Wissen und die Aufgabenteilung des Versicherungsmaklers und des Honoraranlageberaters sind allein schon in der Namensgebung klar definiert. Das ist gut so, denn nichts wäre fataler, als einen Bauchladen anzubieten und zu suggerieren, dass man in allen Bereichen Experte sei: Von der Finanzierung von Immobilien, der Absicherung von Sachrisiken, über die Beratung der Altersvorsorge bis hin zur Beratung der Geldanlage und Beteiligungen.

Allein die aus einem Halbwissen heraus entstehenden rechtlichen Konsequenzen bei Beratungsfehlern sind immens. Und: Derlei Botschaften sind alles andere als glaubwürdig: Würde einem ein Hausarzt suggerieren, dass er sich neben der allgemeinen Medizin auch mit der Zahnmedizin, Gynäkologie oder Orthopädie auskenne, dann würde man ihm das ja auch nicht abnehmen. Kommt ein Berater oder Makler in Beratungssituationen an seine Grenzen, kann er natürlich eine Empfehlung an einen befreundeten Experten aussprechen.

 

Seite zwei: Tätigkeitsfelder der beiden Berufsgruppen

1 Kommentar

  1. Herr Horvat empfiehlt eine Kooperation zwischen Versicherungsmaklern und Honorar-Anlageberatern. Derzeit gibt es aber in der Tat erst 10 zugelassene Honorar-Anlagenberater (stand 10.9.2014), bei denen es sich um größere Beraterfirmen handelt. Ob die tatsächlich eine Kooperation mit Einzelmakler MüllerMeierSchulze eingehen wage ich zu bezweifeln.

    Kommentar von Michael Hilpüsch — 11. September 2014 @ 11:46

Ihre Meinung



 

Versicherungen

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...

Immobilien

Straßenausbau: Verband fordert Abschaffung der Beiträge

Der Eigentümerverband Haus & Grund hat die vollständige Abschaffung der sogenannten Straßenausbaubeiträge gefordert. Dass nur anliegende Grundstückseigentümer zahlen müssen sei nicht nachvollziehbar, sagte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke in Berlin.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

BVK macht weiter Front gegen Provisionsdeckel

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat angekündigt, weiter gegen den Provisionsdeckel kämpfen zu wollen. Den Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Deckelung der Abschlussprovisionen von Lebensversicherungen auf 2,5 Prozent der Bruttobeitragssumme sehe man “verfassungsrechtlich weiterhin kritisch”.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...