Anzeige
18. September 2014, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberatung: VDH lädt zu Konferenz

Nach vierjähriger Pause fand am 7. Juli die “Honorarberater-Konferenz” des Amberger Verbunds Deutscher Honorarberater (VDH) in Frankfurt statt. Aufgrund der positiven Resonanz richtet der VDH am 9. Oktober eine zweite Konferenz für Honorarberater aus.

VDH lädt zur zweiten Honorarberater-Konferenz nach Frankfurt

Dieter Rauch: “Bei unserer Konferenz möchten wir diesmal den Finger bei den Honorarberatern hinsichtlich der Mogelpackungen ihrer Berufsbezeichnungen in die Wunde legen.”

Wie der VDH mitteilt, soll auch die zweite Auflage der “Honorarberater-Konferenz” den Austausch von Experten, Beratern und Marktteilnehmern fördern. Zentrales Thema wird das Honorar-Anlageberatergesetz sein, das seit dem 1. August in Kraft ist.

Da sich auf europäischer Ebene mit Mifid II und IMD 2  zwei weitere Regularien auf der Zielgeraden befinden, sollen auch diese ein Thema der “Honorarberater-Konferenz” sein. Es sei jetzt wichtig, diese gravierenden Einschnitte in die Geschäftsmodelle der unabhängigen Berater zu meistern und die wichtigsten Weichen zu stellen, so der VDH.

Weiterbildung und Netzwerken

Auf der Agenda der Honorarberater-Konferenz stehen außerdem unter anderem die Themen: “Honorarberatung beginnt dort, wo Standard endet. Ist Honorarberatung für alle möglich?”,  “Wie kann ich auch “kleine” Vermögen effizient und betriebswirtschaftlich tragfähig beraten?”, “ETFs & aktives Management schließen sich auch aus oder doch nicht?”, “Wie setzen Berater passive und aktive Strategien ein?”.

Auch das neu gegründete Haftungsdach für Honorarberater “HonorarberaterVDH®” stellt sich im Rahmen der Konferenz vor. Weitere Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden, finden Interessierte auf der Website der Veranstaltung.

“Bei unserer Konferenz möchten wir diesmal den Finger bei den Honorarberatern hinsichtlich der Mogelpackungen ihrer Berufsbezeichnungen in die Wunde legen und uns dem Thema der Verwirrung, welche derzeit im Markt diesbezüglich herrscht, im Detail widmen”, erläutert VDH-GEschäftsführer Dieter Rauch. “Gleichzeitig beleuchten wir die Themen mit denen jedermann Honorarberatung auch bezahlen kann. Interessante Diskussionen erwarten die Teilnehmer mit standardisierten Onlinelösungen für Honorarberatung im Wertpapier- und Versicherungsbereich bis hin zur Endkundenlösung.”

Neben Vorträgen und Diskussionen sollen auch das Netzwerken und der Austausche mit Branchenmitgliedern im Vordergrund der Veranstaltung stehen. Die Teilnahmegebühren für die Honorarberater-Konferenz betragen 59 Euro pro Person zuzüglich Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind Tagungsunterlagen, Getränke und Kaffeepausen sowie ein Business-Lunch. (jb)

____________________________________________________________
Cash.-Online -Leser erhalten Freikarten für die Honorarberater-Konferenz – solange der Vorrat reicht

Geben Sie bei der Buchung über die Website der Konferenz den Aktionscode “CASH” an.
____________________________________________________________

Foto: Shutterstock / Joachim Sobek

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...