11. Februar 2014, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus-Vorstand aus Untersuchungshaft entlassen

Jens Pardeike, der Vorstand des Haftungsdachs der Infinus-Gruppe, ist am Montag aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Zwickau entlassen worden. Laut Medienberichten hat er bereits zur Sache ausgesagt und will auch künftig mit den Ermittlungsbehörden zusammenarbeiten.

Infinus: Vorstand Jens Pardeike aus Haft entlassen

Nach drei Monaten in Untersuchungshaft konnte Infinus-Vorstand Pardeike am Montag die JVA Zwickau verlassen.

Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamts Sachsen hatten im Zuge einer Razzia am 5. November 2013 die Geschäftsräume von rund 30 Firmen sowie Privaträume in Deutschland und Österreich untersucht. Sechs Beschuldigte – unter ihnen Pardeike – wurden damals festgenommen.

Wie die Sächsische Zeitung aus Justizkreisen erfahren haben will, hat das Landgericht Dresden nun einer Haftbeschwerde von Pardeikes Anwalt stattgegeben. Pardeikes Freilassung sei allerdings mit Auflagen verbunden. Der Vorstand der Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut (blaue Infinus) musste demnach eine Kaution hinterlegen, seinen Pass abgeben und ist verpflichtet sich regelmäßig zu melden.

Fünf Infinus-Manager weiter in Haft

Eine Haftbeschwerde des Infinus-Aufsichtsratsvorsitzenden Siegfried Bullin habe das Landgericht Dresden hingegen abgelehnt, da weiterhin der dringende Tatverdacht des Kapitalanlagebetrugs sowie Flucht- und Verdunkelungsgefahr bestehe, so die Sächsische Zeitung weiter. Bullin sitzt in der JVA Görlitz in Untersuchungshaft. Insgesamt fünf Manager der Infinus-Gruppe befinden sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Gegen die Infinus wird wegen Betrugsverdachts ermittelt. Mittlerweile befinden sich insgesamt 18 der 30 Unternehmen der zur Dresdener Gruppe gehörendenden Firmen im Insolvenzverfahren oder unter vorläufiger Insolvenzverwaltung. Auch die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt gegen Infinus wegen des Verdachts der Geldwäsche. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...