4. Februar 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus: Insolvenzverfahren ist eröffnet

Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der “Infinus AG Ihr Kompetenz-Partner” (rote Infinus) ist eröffnet. Der entsprechende Beschluss des Amtsgerichts Dresden ist am 31. Januar 2014 ergangen. Zur Insolvenzverwalterin wurde Bettina Schmudde bestellt.

Infinus: Amtsgericht eröffnet Insolvenzverfahren

Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der “roten Infinus” ist eröffnet.

Schmudde ist Partnerin der Insolvenzrechtspraxis White & Case Insolvenz. Wie das Unternehmen mitteilt, sind von der Insolvenz der roten Infinus rund 530 Gläubiger betroffen, davon 111 Anleihegläubiger. Letztere hatten demnach insgesamt rund eine Million Euro investiert. Die rote Infinus beschäftigt laut White & Case noch rund 30 Mitarbeiter.

Die rote Infinus hatte Mitte November 2013 infolge der Ermittlungen gegen die Infinus-Gruppe Insolvenzantrag stellen müssen. Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamts Sachsen hatten im Zuge einer Razzia am 5. November die Geschäftsräume von rund 30 Firmen sowie Privaträume in Deutschland und Österreich untersucht. Sechs Beschuldigte wurden damals festgenommen.

17 Gesellschaften der Infinus-Gruppe in der Insolvenz

Neben der roten Infinus und der MAS Finanz befinden sich derzeit weitere 15 Gesellschaften der Infinus-Gruppe in der Insolvenz. Die Insolvenzverfahren über die anderen Gesellschaften werden voraussichtlich überwiegend erst im Frühjahr 2014 eröffnet werden, erwartet die Insolvenzrechtspraxis White & Case.

Grund dafür sei, dass die Ermittlungen der jeweils eingesetzten Insolvenzverwalter noch nicht abgeschlossen werden konnten – nicht zuletzt wegen der großen Anzahl potenzieller Gläubiger und der durch die umfangreiche Beschlagnahme der Unterlagen durch die Staatsanwaltschaft Dresden nur unvollständige Aktenlage dieser Gesellschaften.

“Um eine möglichst hohe Ermittlungsbreite und eine bestmögliche Gläubigerbefriedigung zu erreichen, arbeiten die Insolvenzverwalter aller Gesellschaften eng zusammen, und zwar sowohl bei der Ermittlung der vorhandenen Vermögenswerte als auch bei der Durchführung der Insolvenzverfahre”, sagt Insolvenzverwalterin Schmudde. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens der roten Infinus sei sachlichen und rechtlichen Zwängen geschuldet. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kundenanfragen mit Facebook generieren

Wie nutze ich Facebook richtig, um durch gezielte Werbung mehr Kundenanfragen zu generieren. Dieser Frage ging Christopher Esche, Geschäftsführer von investment & more, in seinem Vortrag auf dem 2. Digital Day nach. Sein Leitfaden als Film

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen verkauft 2.142 Wohnungen

Die kommunale Gesellschaft Degewo kauft dem Konzern Deutsche Wohnen 2142 Wohnungen in Berlin ab. Wie die Degewo am Freitag mitteilte, handelt es sich um drei Quartiere in Lichterfelde, Spandau und Schöneberg, die zwischen 1975 und 1993 errichtet wurden und auch 33 Gewerbeeinheiten umfassen. Der Kaufpreis beträgt dem Vernehmen nach 358 Millionen Euro.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

“Den Anreiz für faire und langfristige Betreuung erhöhen”

Cash.-Interview mit Peter Süßengut, Inhaber von Süßengut Consulting, über die von der Regulierung gebeutelte Maklerbranche, die Emanzipation von der Neukundenakquise und den Schritt in die Honorarberatung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...