20. Juni 2014, 08:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Initiative ‘gut beraten’ ist ein lernendes System”

Dr. Katharina Höhn ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V., bei dem die Initiative “gut beraten” angesiedelt ist. Mit Cash. hat sie über den Start der Initiative, Kritik und die nächsten Schritte gesprochen.

Initiative-hoehn in Die Initiative gut beraten ist ein lernendes System

“Wir freuen uns über die große Resonanz unserer freiwilligen Initiative bei Bildungsanbietern, Verbänden und Unternehmen der Branche.”

Cash.: Wie beurteilen Sie den Start der Initiative?

Höhn: “gut beraten” ist in der Branche gut angekommen. Wir freuen uns über die große Resonanz unserer freiwilligen Initiative bei Bildungsanbietern, Verbänden und Unternehmen der Branche. Der Start der Initiative lag offiziell zu Beginn dieses Jahres, aber in Wirklichkeit sind die Bildungsanbieter schon länger darauf vorbereitet: die Regeln zur Anrechnung von Bildungsmaßnahmen hatten wir Anfang 2013 veröffentlicht, seit 1. September letzten Jahres können Bildungsmaßnahmen bepunktet werden, seit Oktober 2013 akkreditieren wir die Bildungsanbieter, die bei gut beraten mitmachen wollen, und seit dem 7. April ist unsere Weiterbildungsdatenbank online.

Wie viele Partner haben sich bisher akkreditiert?

Die akkreditierten Partner sind auf der Homepage der Initiative unter gutberaten.de gelistet. Von den inzwischen 157 (Stand 22. Mai) akkreditierten Organisationen sind 67 Versicherungsgesellschaften. Darüber hinaus beteiligen sich die renommierten Bildungsanbieter, die auf Weiterbildung im Versicherungssegment spezialisiert sind – und viele mittlere und kleinere Anbieter und Bildungsplattformen. Große Pools finden sich ebenfalls auf dieser Liste.

Ist die Kritik berechtigt, Versicherer würden versuchen, mit der Initiative mehr Einfluss auf die freien Vermittler auszuüben?

Die Initiative verfolgt einen ureigenen Bildungsgedanken auf der Plattform des Bildungsverbands der Versicherungswirtschaft. Dazu bekennen sich alle Initiatoren, zu denen auch Maklerverbände gehören. Für alle steht der Wert der Weiterbildung für Versicherungsvermittler einschließlich der Makler im Vordergrund.

Seite zwei: Wie geht es mit “gut beraten” weiter?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...