Verbraucherschutz: Wegweiser Finanzberatung veröffentlicht

Das Institut für Finanzdienstleistungen e. V. (IFF) hat mit Unterstützung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) den „Wegweiser-Finanzberatung“ als Broschüre sowie als Internetseite erstellt.

Der „Wegweiser Finanzberatung“, den IFF und BMJV zusammen erstellt haben, soll das Finanzwissen der Bevölkerung verbessern und so den Verbraucherschutz stärken.

Anlass für die Erstellung des Wegweisers sei das vielfältige Angebot an Finanzberatung, so das BMJV. Auf der Internetseite www.wegweiser-finanzberatung.de sind beispielsweise die verschiedenen „Beratertypen“ definiert. Zudem werden Lebenssituationen wie Berufseinstieg, Familiengründung und Rückkehr in den Beruf im Hinblick auf finanzielle Herausforderungen und Beratungsbedarfe beleuchtet.

„Der Wegweiser Finanzberatung ist eine tolle Möglichkeit, sich über die unterschiedlichen Beratungsmöglichkeiten zu informieren. Das lohnt sich, weil Finanzentscheidungen oft eine große Tragweite haben“, erläutert der Parlamentarische Staatssekretär im BMJV Ulrich Kelber. Der Wegweiser gebe Hinweise, welche Beratung die richtige sei. Damit sollen die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Beratungsmodelle transparenter werden.

[article_line]

„Das ist auch für eher unbekannte Beratungsangebote, wie die Honorarberatung von Vorteil“, so Kälber. Das Informationsangebot soll Verbrauchern außerdem Hinweise geben, worauf sie vor und während eines Gesprächs mit einem Berater achten sollten, wie sie die Qualität der Beratung besser einschätzen können und worin sich die verschiedenen Beratertypen vor allem auch in dem Grad ihrer Unabhängigkeit unterscheiden. Auch die wichtigsten Finanzprodukte werden auf der Informationsseite erklärt.

Auf der Internetseite kann die Broschüre auch im PDF-Format heruntergeladen werden. Für den Inhalt verantwortlich ist das IFF, ein gemeinnütziger Verein, der seit über 25 Jahren im Bereich der Finanzdienstleistungen forscht. (jb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.