Anzeige
6. März 2015, 08:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kundenakquise: Sechs Tipps für Finanzdienstleister

Der Unterschied zwischen “Sein und Nichtsein” ist “Tun oder Nichtstun”. Dennoch gilt: Lassen Sie Dinge sein, die in Ihrer Branche oder bei Ihrer Zielgruppe keinen Erfolg versprechen: Finger weg von irgendwelchen 08/15-Mailings oder Sprüchen wie “Ich lasse Ihnen direkt mal drei Visitenkarten von mir da. Eine für Sie und zwei für Freunde oder Kollegen, für die mein Angebot vielleicht auch interessant ist.”

Das Zweite hat nichts, aber rein gar nichts mit aktiver Empfehlungsnahme zu tun. Und Mailings sind in den allermeisten Fällen nur Placebos für Verkäufer, die sich nicht trauen, einfach mal potenzielle Kunden telefonisch zu kontaktieren.

Wenn Sie die genannten Tipps wirklich umsetzen, dann werden Sie neue Kunden gewinnen. Dabei ist der richtige Mix an Methoden der Schlüssel zum Erfolg.

Professor Dr. Karl Pinczolits aus Wien hat herausgefunden, dass die falsche Methode einen bis zu zwanzigfachen Mehraufwand in der Akquise verursacht. Also: Erst die Taktik und Methode wählen und dann mit Vollgas loslegen – und dauerhaft dranbleiben.

Und sollte etwas mal nicht direkt erfolgreich sein, dann erinnern Sie sich an eine alte Verkäuferweisheit: Was ist das Gegenteil von Erfolg? Misserfolg ist es nicht, er gehört zum Erfolg dazu. Es ist das Nichtstun.

Autor Dirk Kreuter ist Vertriebstrainer, “Speaker of the Year”, “Trainer des Jahres”, “Top Consultant” und Experte für Kundengewinnung. Als Autor hat er mehrere Bestseller rund um die Akquisition veröffentlicht.

Foto: Dirk Kreuter

Weiter lesen: 1 2 3 4

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. Herr Kreuter propagiert für das erste Gespräch ein JA “einzufordern”…

    Deshalb der Hinweis: Wird die ganzheitliche Beratung mit dem Regelkreis der DIN ISO 22222 aufgezeigt, sagt die gewünschte Kundenzielgruppe dieses JA zur Bestandsanalyse gegen Honorar, wenn es nicht zu anderen Vergütungen in der Folge kommen sollte, wie Erfahrungsberichte unser Softwareanwender bestätigen.

    Kommentar von Frank L. Braun — 9. März 2015 @ 11:05

  2. “Und Mailings sind in den allermeisten Fällen nur Placebos für Verkäufer, die sich nicht trauen, einfach mal potenzielle Kunden telefonisch zu kontaktieren.”…immer wieder interessant, wie salestrainer übersehen, dass sogenannte “cold calls” ohne schriftliche Einwilligung heutzutage verboten sind. Es ist an der Zeit, die vorgeschlagenen Strategien an die heutige Rechtslage anzupassen! Lösungsansätze hierzu sind herzlich willkommen.

    Kommentar von Bobrowski — 9. März 2015 @ 07:26

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Jubiläumsheft

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Zukunft der Versicherungsbranche + Unangenehme Wahrheiten: Vermittlerzahlen täuschen

Versicherungen

bAV: Nürnberger stellt Pensionsfonds neu auf

Die Nürnberger Pensionsfonds AG erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). So kann sich beim bilanzförmigen Pensionsfonds die Kapitalanlage zukünftig automatisch an aktuelle Marktentwicklungen anpassen, um eine langfristig stabile Wertentwicklung zu erreichen. Mit Fidelity International konnte zudem ein neuer Partner im Bereich der Fondsanlage gewonnen werden.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Zinsen werden volatiler

Die Europäische Zentralbank (EZB) beschäftigt sich unter anderem mit der finanziellen Lage Italiens, während die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) wieder einmal am Leitzins gedreht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Sieben Anlagestrategien für den Spätzyklus

Die USA erleben ihre zweitlängste wirtschaftliche Expansion, die bereits zehn Jahre andauert. Und auch wenn derzeit kein Ende in Sicht ist, stellt sich die Frage, wie lange dieser noch anhalten wird. Laut Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management, spricht vieles dafür, dass sich die US-Konjunktur im Spätzyklus befindet. Er nennt sieben Strategien, mit denen Anleger ihre Portfolios defensiver Ausrichten können.

mehr ...

Berater

Fintechs: Die fairsten digitalen Finanzberater

Auf dem deutschen Markt tummeln sich bereits über 300 verschiedene sogenannte Fintechs – Tendenz laut Experten steigend. Welche davon am fairsten aufgestellt sind, hat das Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit Focus Money untersucht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Falschberatung: Sparkasse muss zahlen

Mangelhafte Beratung kann den Berater teuer zu stehen kommen. Das erfährt eine oberpfälzische Sparkasse gerade am eigenen Leib, wie ein aktuelles Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth zeigt.

mehr ...

Recht

Heckenschnitt: Was gilt im Streitfall?

Landesrechtliche Regelungen geben oft vor, wie hoch eine Hecke auf einer Grundstücksgrenze sein darf. Nachbarn können jedoch nicht verlangen, dass der Eigentümer seine Hecke vorsorglich im Herbst und Winter so stark herunterschneidet, dass sie im Sommer die zulässige nicht Höhe überschreitet. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Landgericht Freiburg.

mehr ...