16. Juli 2015, 13:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jung, DMS & Cie. mit neuer Haftungsdach-Offerte

Mit einem neuen Angebot will Jung, DMS & Cie. auch Vermittlern ohne 34f-Gewerbeschein die Finanzanlageberatung ermöglichen, wenn sie über Anlagewissen verfügen.

JDC-Grabmaier in Jung, DMS & Cie. mit neuer Haftungsdach-Offerte

Sebastian Grabmaier, Jung, DMS & Cie.: “Beratungsengpass entgegensteuern”

Ende 2014 lief die Übergangsfrist für den Sachkundenachweis für Finanzanlagenvermittler nach Einführung des Paragraphen 34f der Gewerbeordnung aus. Dies führte dazu, dass allein in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres rund zehn Prozent der registrierten Finanzanlage-Vermittler ihre Tätigkeit im Wertpapierbereich eingestellt haben.

Aktion gegen den Vermittlerschwund

Diesem Trend will Jung, DMS & Cie., einer der größten Maklerpools Deutschlands, mit seinem “Aktionsplan gegen Vermittlerschwund im Fondsgeschäft” nun aktiv entgegensteuern: Bereits seit Januar stellt Jung, DMS & Cie. sämtlichen angeschlossenen Investmentvermittlern die marktführende Software “Fundsaccess” in der Vollversion vollständig kostenfrei zur Verfügung. Mit dem neuen JDC-Angebot “Haftungsdach Basis” können nun Vermittler, die keine Zulassung nach § 34f der Gewerbeordnung haben, wieder zum Rundum-Berater werden und die Wünsche ihrer Kunden auch nach einer Finanzanlageberatung wieder selbst erfüllen, so JDC.

Beratung zu ausgewählten Investmentprodukten

Das “Haftungsdach Basis” soll es Vertriebsprofis, die zwar Anlagewissen, aber keine eigene Zulassung nach § 34f GewO besitzen ermöglichen, für Ihre Kunden Anlageberatung und Anlagevermittlung zu ausgewählten Investmentprodukten wie etwa fondsbasierten Riester-Produkten oder vermögensverwaltenden ETF-Strategien zu erbringen. Vermittler profitieren zudem von der kompetenten, vertrieblichen Unterstützung, einem erfahrenen Team für Qualitätscontrolling und Compliance und von aktuellen, rechtskonformen Beratungs- und Vermittlungsdokumentationen. Damit sind Berater im „Haftungsdach Basis“ gesetzlich und regulatorisch immer auf der sicheren Seite.

Die Anbindung an das Haftungsdach Basis kostet monatlich 29,50 Euro monatlich zuzüglich Mehrwertsteuer für das komplette Servicepaket inklusive Zusatz-VSH und ist kurzfristig kündbar, so JDC.

Große Nachfrage der Poolpartner

“Mit unserem neuen Angebot „Haftungsdach Basis“ reagieren wir auf die Nachfrage zahlreicher Poolpartner, die ihre Kunden aufgrund der neuen regulatorischen Anforderungen nicht mehr wie bisher auch in Kapitalanlagefragen beraten können, dies aber weiter wollen”, erläutert Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender von Jung, DMS & Cie. den Aktionsplan. “Mit dem „Haftungsdach Basis“ steuern wir zudem einem vom Gesetzgeber sicherlich ungewollten Beratungsengpass bei vielen Endkunden wirksam entgegen, und das unter Einhaltung aller haftungsrechtlichen und Verbraucherschutz-Vorgaben.” (fm)

Foto: JDC

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: “Mentalität vermitteln”

Wohnungen hierzulande sind nicht nur bei deutschen Käufern begehrt. Zunehmend treten auch ausländische Bewerber auf. Für Makler wird es deshalb immer wichtiger, auf die jeweiligen Eigenarten dieser Zielgruppen einzugehen, aber auch die deutsche Mentalität zu vermitteln. Ein Gastbeitrag von Anita Gärtner, Sotheby’s International Realty, Berlin

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Kunden: “Die Bank muss digital sein”

Für Banken wird es immer wichtiger, dass sie digitale Angebote wie Onlinebanking bieten. Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) achtet ein großer Teil der Kunden inzwischen auf entsprechende Service-Angebote. Die persönliche Beratung verliert dagegen weiter an Bedeutung.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...