17. Juni 2015, 08:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

So machen Sie aus Ihren Kunden echte Referenzen

Die besten Verkäufer verkaufen nicht – sie lassen kaufen. Konkreter: Exzellente Verkäufer positionieren sich so, dass sie neue Kunden unwiderstehlich anziehen. Zufriedenen Bestandskunden kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Lesen Sie, wie aus Kunden Referenzgeber werden.

Die Rankel-Kolumne

Kundenreferenzen

Wie gewinnen Sie zufriedene Kunden für Referenzen? Ich empfehle den OGAS-Trichter.

Vor einigen Jahren interviewte ich für eines meiner Bücher Leslie Mandoki. Sagt Ihnen nichts? Sehr wahrscheinlich haben auch Sie Musik zu Hause, hinter der Mandoki steckt. Als Produzent arbeitet er mit den Großen der Rock- und Popszene: Chaka Khan, Ian Andersen, Phil Collins, um nur einige zu nennen. In seinem Studio am Starnberger See geben sich Prominente die Klinke in die Hand.

Ebenso beeindruckend wie das Gespräch war schon mein Empfang dort. Ich wurde von einer Mitarbeiterin an zahlreichen goldenen Schallplatten und Auszeichnungen vorbei geführt. Anschließend zeigte sie mir ein gigantisches, mit Technik vollgestopftes Tonstudio.

Geniales Verkaufen

Zur Einstimmung gab es danach einen Film, der Mandoki bei der Arbeit zeigte: mit Rockstars, bei Gottschalk, bei Kerner, in der Volkswagen Arena oder als Organisator einer Großveranstaltung für Mercedes Benz. Erst danach gab sich mein Gesprächspartner selbst die Ehre.

Das war, um es in zwei Worten zu sagen, geniales Verkaufen. Ich wette mit Ihnen, fast jeder Kunde, der diesen Weg durchläuft, ist am Ende begierig darauf, dass Mandoki mit ihm arbeitet. Das Erfolgsgeheimnis: Referenzen!

Lassen Sie Kunden für sich sprechen

Sie müssen keine Rockstars zu Ihren Kunden zählen, um erfolgreich mit Referenzen zu arbeiten. In meinen Seminaren dreht sich alles um mehr Umsatz. In diesem Zusammenhang gebe ich Verkäufern den simplen Tipp, ein Referenzbuch in ihrem Büro auszulegen, in dem sich Kunden verewigen können, ähnlich den Gästebüchern, die in manchen Hotels ausliegen.

Sie können sicher sein: Wenn ein wartender Neukunde die Wahl hat zwischen Hochglanzmagazinen und einem Referenzbuch in wertiger Aufmachung, greift er als Erstes zum Referenzbuch.

Diesen Tipp schreiben fast alle Teilnehmer fleißig mit. Doch nur wenige setzen ihn tatsächlich um. Von ihnen bekomme ich begeisterte Mails: “Meine Gespräche fangen plötzlich schon ganz anders an!” “Irgendwie hat sich die Atmosphäre verändert.” Kein Wunder, denn keine Werbung ist so wirksam wie ein zufriedener Kunde.

Seite zwei: Entwickeln Sie Phantasie

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Aon zu steigenden Sturmschäden: “Die wirklichen Extreme stehen uns noch bevor”

650 Millionen Euro betragen die Sturmschäden seit Monatsbeginn in Deutschland, so die Schätzung von Rückversicherer AON. 350 Millionen Euro sollen auf Verträge der Sachversicherung entfallen. 300 Millionen Euro sind voraussichtlich an Kaskoschäden in der Kfz-Versicherung auszubezahlen. Im Gespräch erläutert Jan-Oliver Thofern, CEO des Rückversicherungsmaklers bei Aon, dass sowohl das Volumen an Schäden als auch die Höhe der Zahlungen für versicherte Schäden die Branche vor eine neue Herausforderung stellen.

mehr ...

Immobilien

Digitalisierung der Baufinanzierung: Das Ende der Filialbanken?

Die Hausbank, wie wir sie kennen, ist am Straucheln. Ein regionaler Bankberater und der wöchentliche Gang zum Schalter sind Relikte der Vergangenheit. Gastbeitrag von Valentin Drießen, Hausfrage.

mehr ...

Investmentfonds

Draghi’s Kommentare beeinflussen europäischen High Yield-Markt

Draghi’s Aussagen auf dem EZB-Forum in Sintra, Portugal, stellen einen wichtigen Impuls für den europäischen High Yield-Markt dar. Wenn der EZB-Chef erklärt, dass „weitere Leitzinssenkungen und Maßnahmen zur Eindämmung von Nebenwirkungen Teil unserer Instrumente bleiben“, ist zu erwarten, dass diese der Kreditwirtschaft und insbesondere dem High Yield-Markt zugutekommen. Ein Kommentar von Mark Benbow, Manager des Kames Short-Dated High Yield Bond Fund.

mehr ...
20.06.2019

Powells Balanceakt

Berater

„Das beste Lob, das man als Versicherer bekommen kann“

Daniel Bahr war von 2011 bis Dezember 2013 Bundesgesundheitsminister, gilt als „Vater des Pflege-Bahr“, ist seit 2017 Vorstand der Allianz Krankenversicherung und ein Experte beim Thema Pflege. Cash. sprach mit ihm über das unterschätzte Risiko der Pflegebedürftigkeit, die Zurückhaltung des Vertriebs sowie die Kampagne der Allianz mit Markenbotschafter Dieter Hallervorden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...