Anzeige
Anzeige
18. Februar 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berater vs. Online-Portale – 4 Tipps für nachhaltige Kundenbindung

Online-Vergleichsportale erfreuen sich bei Kunden steigender Beliebtheit. In seinem Gastbeitrag erläutert Marketing-Experte Remo Fyda, wie Berater ihre Kunden trotz der scheinbaren Konkurrenz aus dem Internet nachhaltig für sich gewinnen können.

Gastbeitrag von Remo Fyda, Provenexpert

Kundenbindung: Versicherungsberater vs. Online-Portale

Remo Fyda: “Kommen Sie durch Zuhören und Empathie den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Kunden auf die Spur.”

Egal, ob es um die Absicherung von Kapital oder die richtigen Versicherung geht – es gibt heutzutage für Verbraucher für jedes Anliegen diverse Online-Vergleichsportale, die sich mit dem für sie relevanten Thema auseinandersetzen. Auf den ersten Blick geben Portale wie Check24 einen schnellen Überblick und versprechen günstige Konditionen und Neutralität. Ob letztere immer gewahrt wird, steht auf einem anderen Blatt.

Fest steht aber, dass bei Vertragsabschlüssen häufig unterschätzte Gefahren lauern und die “Beratung” im Internet wohl auch nie so individuell stattfinden und an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden kann, wie es eine persönliche Betreuung durch den Fachmann leistet. Insbesondere bei komplexeren Finanzthemen wie Kranken- oder Rentenversicherung empfiehlt sich daher unbedingt eine Beratung durch einen Spezialisten. So gelingt es, nachhaltig Kunden für sich zu gewinnen und sie langfristig von Online-Portalen wegzulocken.

1. Stimmt Ihre Online-Präsenz?

Für viele Nutzer ist das Netz die erste Anlaufstelle, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Daher ist ein professioneller und aussagekräftiger Internetauftritt auch für Berater das A und O, um beim Verbraucher nicht nur einen guten ersten, sondern auch einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und sich von teils sehr unübersichtlichen Plattformen im Netz abzusetzen.

Vor allem sollte die Website übersichtlich sein und es dem potenziellen Kunden leicht machen Kontakt aufzunehmen. Wenn dann noch die Referenzen und FAQs, die im besten Falle sehr umfassend daherkommen, stimmen, sind optimale Voraussetzungen für eine Vertrauensbasis zwischen Anbieter und Kunde geschaffen.

2. Verzichten Sie auf abgedroschene Maklerphrasen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...