Anzeige
16. Juli 2015, 11:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Maklerpool-Kooperation: Blau direkt klinkt sich bei Finanz-Zirkel ein

Der Lübecker Maklerpool Blau direkt setzt seine Wachstumsstrategie fort. Das Unternehmen verantwortet künftig unter anderem die Bestandsverwaltung und die Technologie des kleineren Maklerpools Finanz-Zirkel aus dem niedersächsischen Bückeburg. Von der Kooperation erhoffen sich beide Unternehmen Vorteile.

Maklerpool-Kooperation: Blau direkt klinkt sich bei Finanz-Zirkel ein

Beide Kooperationspartner betonten, dass sich die Zusammenarbeit nicht negativ auf die Beschäftigten auswirken werde.

Um die Bestandsabwicklung für Finanz-Zirkel übernehmen zu können, wird Blau direkt die FZD Service GmbH, eine Tochtergesellschaft der Finanz-Zirkel, erwerben. Wie das Lübecker Unternehmen am Mittwoch mitteilte, soll künftig auch das Neugeschäft im Versicherungs- und Bausparbereich vollständig über Blau direkt abgewickelt werden.

Blau direkt untermauert Anspruch auf Marktführerschaft

Man gewinne damit an Vertriebskraft und könne die eigenen technischen und personellen Ressourcen “noch effizienter gestalten”, heißt es bei Blau direkt. Durch die Pool-Kooperation wachse das jährliche Provisionsvolumen von Blau direkt auf rund 20 Millionen Euro an. Mittelfristig strebt das Unternehmen die Marktführerschaft an.

“Unser Ziel, den aktuellen Marktführer bis Ende 2017 vom Sockel zu stoßen, ist ehrgeizig und ambitioniert. Das hält uns aber nicht davon ab, es ernsthaft zu versuchen”, sagte Oliver Pradetto, Geschäftsführer von Blau direkt.

Finanz-Zirkel verspricht sich “massive Einsparungen in der Verwaltung”

Bei Finanz-Zirkel verspricht man sich im Gegenzug “massive Einsparungen in der Verwaltung”. “Unser Haus hat seine Stärke in der sehr persönlichen Begleitung und vertriebliche Einzelunterstützung unserer Partner. Befreit von Verwaltung können wir uns jetzt auf unsere Kernkompetenz Vertrieb konzentrieren”, sagte Finanz-Zirkel-Geschäftsführer Bernd Diekmann.

Beide Kooperationspartner betonten, dass sich die Zusammenarbeit nicht negativ auf die Beschäftigten auswirken werde. Vielmehr plane Blau direkt sein eigenes Team weiter zu verstärken und garantiere unter anderem eine Übernahme freiwerdender Finanz-Zirkel-Mitarbeiter nach Lübeck. Darüber hinaus prüfe Blau direkt die Möglichkeit einer zusätzlichen Niederlassung in Bückeburg, um den Wechsel für betroffene Mitarbeiter “so sozialverträglich wie möglich zu gestalten”. (lk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Riester-Rente: Eine schlechtgeredete Erfolgsgeschichte

Arbeitnehmer sollten sich die Riester-Rente nicht entgehen lassen. Die großzügige staatliche Förderung sorgt für stattliche Renditen. Riestern lohnt sich beinahe für alle – ganz unabhängig vom Zinsniveau.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Immobilien

“Verlauf von Kundenakquise, Beratung und Abschluss wird wichtiger”

Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb Drittvertrieb bei der Postbank-Tochter DSL Bank, sprach mit Cash. über eine erste Bilanz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie und den Wettbewerb zwischen Hausbanken und Baufi-Vermittlern.

mehr ...

Investmentfonds

T. Rowe ist skeptisch aufgrund niedriger Volatilität

In den vergangenen Wochen und Monaten bewegten sich die Aktienmärkte in den Vereinigten Staaten kaum. Viele Anleger sind über die Ruhe vielleicht sogar erfreut. Allerdings könnte die Volatilität auf mittlere Sicht wieder anziehen.

mehr ...

Berater

Internetmarketing: “Makler müssen Online-Servicepunkte bieten”

Jan Helmut Hönle, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Hönle.training, ist Experte für Internetmarketing und Online-Beratung. Im Gespräch mit Cash. erläutert er, wie Makler im Internet Kunden gewinnen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds: Vom Boomsegment zur Marktnische

Vor nur zehn Jahren waren Schiffsfonds das zweitstärkste Segment der Sachwertbranche. Dies erscheint aus heutiger Sicht fast schon utopisch. Etliche Fonds sind gescheitert. Umso erstaunlicher ist, dass sich erstmals wieder ein Anbieter auf den Markt wagt.

mehr ...

Recht

Maklervertrag: Diese zwölf AGB-Klauseln sind tabu

Ein Versicherungsnehmer hatte gegen seinen Versicherungsmakler geklagt, nachdem dieser ihm eine Rechnung wegen Provisionsverlust stellen wollte und auf seine AGB verwies. Bei einer genaueren Prüfung der AGB fanden die Richter insgesamt zwölf ungültige Klauseln.

mehr ...