Anzeige
23. November 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir haben mit allen Kunden persönlich gesprochen”

Finanz- und Unternehmensberater Heiner Ruppert hat mit seinen Kindern das Ruppert Beratungshaus gegründet. Bis 2019 soll die Betriebsübergabe an seinen Sohn Andreas abgeschlossen sein. Im Interview schildern Vater und Sohn, wie der Generationenwechsel gelingen kann.

Nachfolge: Wir haben mit allen Kunden persönlich gesprochen

Heiner Ruppert (rechts) weiß sein Unternehmen bei seinem Nachfolger und Sohn Andreas in guten Händen.

Cash.: Die Branche klagt über Nachwuchssorgen. Worin sehen Sie den Nachwuchsmangel begründet?

Andreas Ruppert (AR): Die niedrigen Einstiegshürden und fehlenden Ausbildungsstandards sorgen meiner Meinung nach dafür, dass sich qualitativ hochwertiger Nachwuchs für andere akademische Berufe entscheidet. Was konträr klingen mag, ist das Ergebnis jahrelanger Versäumnisse.

Erst wenn Standards im Bereich der Ausbildung geschaffen werden, Aufsicht und Regulierung an den richtigen Stellen greifen und Courtage und Provisionsmodelle in vernünftige Formen umgesetzt und zur Pflicht werden, dann wird die Branche auch für viele junge und qualifizierte Menschen wieder interessant sein.

Was hat Sie bewogen, den Beraterberuf zu ergreifen?

AR: Durch die Arbeit meines Vaters als Anlageberater und Versicherungsmakler habe ich schon als Kind und Jugendlicher Einblicke in diesen Beruf bekommen. Mir war sehr früh klar, dass ich mich ebenfalls für einen Beruf in der Finanzdienstleistungsbranche entscheiden werde.

Wäre es Ihnen schwergefallen, den Betrieb aufzulösen beziehungsweise in fremde Hände zu geben?

Heiner Ruppert (HR): Es wäre mir sicher sehr schwergefallen, den Betrieb in fremde Hände zu geben. Über eine Betriebsauflösung habe ich nie nachgedacht, da diese nie eine Option gewesen wäre. Mir war es immer wichtig, für meine Kunden da zu sein und die engen Beziehungen, die ich mit ihnen über Jahrzehnte aufgebaut habe, zu pflegen und auch generationenübergreifend weiter zu beraten. Es ist entscheidend für mich, dass meine Philosophie weitergetragen wird.

Ist es von Vorteil, Nachfolger im eigenen Unternehmen aufzubauen?

HR: Wie bereits gesagt, ist es bedeutsam für mich, dass mein Nachfolger dieselbe Philosophie hat und die Kunden den Nachfolger schon kennenlernen, wenn ich noch im Unternehmen tätig bin. Der Schlüssel zu einer reibungslosen Betriebsübernahme ist die frühzeitige Planung.

 

Seite zwei: “Den Kunden gegenüber transparent sein

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...