Netfonds erhöht Investmentbestand

Wie die Hamburger Netfonds-Gruppe mitteilt, ist der Investmentbestand des Unternehmens im ersten Quartal 2015 auf insgesamt 7,5 Milliarden Euro gestiegen. Das entspricht demnach einem Zuwachs um mehr als eine Milliarde Euro.

Martin Steinmeyer: „Wir haben von der erfreulichen Entwicklung der Aktienmärkte profitiert.“

Von den 7,5 Milliarden Euro sind laut Netfonds 6,5 Milliarden Euro dem regulären Depotgeschäft zuzuordnen, eine weitere Milliarde Euro dem Fondsadvisory. Den größten prozentualen Zuwachs konnte die Unternehmensgruppe im Geschäftsmodell standardisierter Vermögensverwaltungen verzeichnen.

Weiteres Wachstum erwartet

„Natürlich haben auch wir von der erfreulichen Entwicklung der Aktienmärkte profitiert. Der größte Zuwachs stammt jedoch aus der positiven Geschäftsentwicklung unserer bestehenden Kunden sowie der erfolgreichen Akquise qualifizierter Neukunden“, sagt Martin Steinmeyer, Vorstand der Netfonds AG.

[article_line]

„Unsere Investitionen in technische Prozessoptimierungen, der Ausbau unserer Marketingservices und der regulatorische Rahmen in Form von Vermögensverwaltung und Honorarberatung treffen den aktuellen Bedarf unserer Zielgruppe“, so Steinmeyer weiter. Der Vorstand rechnet demnach auch in den kommenden Jahren mit starkem Wachstum, unter anderem bedingt durch den Rückzug der Banken aus dem Beratungsgeschäft. (jb)

Foto: Angela Pfeiffer

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.