Anzeige
17. August 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jüngere Bankkunden bevorzugen persönliche Beratung

Die Deutschen erledigen einen Großteil ihrer Bankgeschäfte online. Dennoch legt die Mehrheit der Bundesbürger weiterhin großen Wert auf persönliche Betreuung in der Filiale. Insbesondere die Jüngeren wünschen sich eine persönliche Anlaufstelle vor Ort.

Jüngere Bankkunden bevorzugen persönliche Beratung

86 Prozent der jüngeren Deutschen bevorzugen eine persönliche Beratung in der Filiale.

Für 60 Prozent ihrer Bankgeschäfte nutzen Deutsche mittlerweile Online-Banking-Angebote. Das ist ein Ergebnis der Postbank-Studie “Der digitale Deutsche und das Geld”, für die insgesamt 3.122 Bundesbürger bevölkerungsrepräsentativ befragt wurden.

Der persönliche Kontakt verliert demnach dennoch nicht an Relevanz. So geben 82 Prozent der Befragten an, auch das Beratungsgespräch vor Ort zu suchen.

Jüngeren setzen vermehrt auf persönliche Beratung

Im Vergleich der Altersgruooen zeigt sich der Studie zufolge, dass insbesondere die 18 bis 34-Jährigen großen Wert auf den persönlichen Kontakt in der Filiale legen. 84 Prozent von ihnen ist demnach ein dichtes Filialnetz wichtig. Bei den über 34-Jährigen sagen das 73 Prozent.

86 Prozent der jüngeren Deutschen geben laut Postbank an, die persönliche Beratung in der Filiale sogar zu bevorzugen. Bei den Älteren sind es 81 Prozent.

“Die Herausforderung der Zukunft ist die richtige Balance. Denn die Deutschen wollen beides – ihre Bank soll sowohl digital als auch persönlich für sie da sein”, sagt Philip Laucks, Chief Digital Officer der Postbank. “Einerseits steigen die Ansprüche an die digitalen Angebote, andererseits möchten Kunden ihre Bank auch in ihrer Nähe wissen.” (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...