8. Juli 2016, 08:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Erfolg ist eine Frage von Motivation und Lernbereitschaft”

Dr. Dirk Reiffenrath, Mitglied des Vorstands der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), hat mit Cash.Online über die Rekrutierungsprojekte des Frankfurter Finanzvertriebs gesprochen und erläutert welche Fähigkeiten Nachwuchsberater mitbringen sollten.

Finanzvertrieb: Erfolg ist eine Frage von Motivation und Lernbereitschaft

Dirk Reiffenrath ist im DVAG-Vorstand zuständig für Aus- und Weiterbildung, Berufsbildungszentren und die Fachhochschule der Wirtschaft.

Cash.Online: Welche Projekte zur Nachwuchsrekrutierung existieren in Ihrem Unternehmen?

Reiffenrath: Das Wachstum durch die Aufnahme von neuen Vermögensberatern ist ein zentrales Element unserer Unternehmensstrategie. Aus diesem Grund stand das Jahr 2015 für uns im Zeichen des Vermögensberaterberufs. Mit einer Vielzahl an Maßnahmen, intern wie extern, haben wir die Wertigkeit dieses Berufs verdeutlicht und dadurch wichtige Impulse für den weiteren Ausbau unserer Vertriebsorganisation gesetzt.

Dieser Erfolg setzt sich nach den aktuellen Ergebnissen auch im Jahr 2016 fort. Dabei wird es mit Blick auf die Demografie immer anspruchsvoller, insbesondere jüngere Menschen für den Beruf des Vermögensberaters zu gewinnen. Wir begegnen dieser Herausforderung durch innovative Ansätze und eine Intensivierung unserer Ausbildung sowie umfangreiche Einarbeitungsprogramme. Ein Beispiel hierfür ist der Berufseinstieg über ein duales Studium in Kooperation mit der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW).

An welche Zielgruppen richten sich diese Konzepte?

Die DVAG bietet unterschiedliche Einstiegswege, die sich an der persönlichen Situation der Berufsinteressierten orientieren. Wir sprechen beispielsweise Branchenkenner durch die Möglichkeit eines Direkteinstiegs an. Zudem ist der Beruf für Quereinsteiger aus anderen Branchen interessant.

Im Rahmen einer gut eineinhalbjährigen Ausbildung – parallel zur beruflichen Praxis – ist hier ein erfolgreicher Einstieg möglich. Schulabgänger können im Rahmen der IHK-Ausbildung oder des dualen Studiums den Beruf des Vermögensberaters erlernen. Aber auch für Menschen, die nebenberuflich tätig werden wollen, bieten wir attraktive Bedingungen.

Seite zwei: “Umfangreiche Ausbildung, individuelle Weiterbildung und persönliche Unterstützung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

MLP: Gesamterlöse steigen deutlich

Trotz der erwarteten negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf einzelne Geschäftsfelder konnte die MLP Gruppe ihren Wachstumstrend der vergangenen Quartale fortsetzen und hat die Gesamterlöse im ersten Halbjahr 2020 um 9 Prozent auf den Höchstwert von 359,0 Mio. Euro gesteigert.

mehr ...

Immobilien

ZIA begrüßt e-Wertpapiere, will aber mehr

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, bewertet den kürzlich vorgelegten Gesetzentwurf zur Ein­füh­rung von elek­tro­ni­schen Wert­pa­pie­ren als einen “Meilenstein auf dem Weg hin zum digitalen Kapitalmarkt”. Doch der Verband hofft auf einen weiteren Schritt.

mehr ...

Investmentfonds

ifo Institut: Firmen erwarten normale Geschäftslage erst in 11 Monaten

Die deutschen Unternehmen erwarten erst in durchschnittlich 11,0 Monaten eine Normalisierung ihrer eigenen Geschäftslage. Das ist das Ergebnis der aktuellen ifo Konjunkturumfrage vom Juli.

mehr ...

Berater

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse sieht Zweitmarkt “zwischen Corona-Sorgen und Optimismus”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im Juli-Handel im Vergleich zu den Vorjahren eine leicht unterdurchschnittliche Handelstätigkeit bei etwas ermäßigten Kursen. Jedoch zeichne sich im Vergleich zu den Corona-geprägten Vormonaten eine leichte Erholung ab.

mehr ...

Recht

Banken profitieren von steigender Zinsmarge bei Wohnimmobilienkrediten

Wo sich noch ein freies Grundstück (in Ballungszentren) findet, wird gebaut und die eigenen vier Wände gelten als sicherer Rückzugsort – insbesondere für das eigene Geld. Von dieser Entwicklung profitieren insbesondere Banken bzw. Baufinanzierer.

mehr ...