Anzeige
23. Juni 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Recruiting muss heute online wie offline stattfinden”

Vertriebsexperte Andreas Buhr, Vorstand der Buhr & Team Akademie für Führung und Vertrieb AG, erläutert, was Berufseinsteiger heutzutage von Arbeitgebern erwarten und worauf Finanzvertriebe bei der Ansprache der jungen Generationen achten sollten.

Recruiting muss heute online wie offline stattfinden

Andreas Buhr: “Momentan kenne ich nur drei Vertriebe, die das Recruiting 3.0 wirksam umsetzen.”

Cash.: Warum müssen potenzielle Bewerber heute anders angesprochen werden?

Buhr: Die Gen Y und Gen Z ticken anders als die Generationen früher. Für sie gilt: Sinn schlägt Status. Entsprechend müssen sich auch die Anreize der Unternehmen für die jungen Leute ändern. Die Finanzdienstleistungsbranche ist zudem nicht ursprünglich attraktiv, es gibt kaum interessante Karriereangebote auf der Vertriebsseite.

Und eine Unternehmenskarriere ist ebenso nicht für viele geeignet. Das ist die eine Seite. Die andere ist: Demografie ist Schrittmacher dieser Branche. Heute erleben Eltern die Pensionierung ihrer Kinder. Es gibt also zum Thema Altersvorsorge jede Menge zu tun. Wer macht den Job, wenn auch die Banken es nicht tun? Ich bin gespannt.

Welche Anforderungen hat die junge Generation an zukünftige Arbeitgeber?

Die jungen Menschen möchten sich selbst verwirklichen, aber auch frei sein. Das heißt: Projektmentalität schlägt Arbeitnehmermentalität, mobiles Arbeiten schlägt feste Arbeitsplätze, Life-Work-Balance schlägt Work-Life-Balance. Nach diesen Wertemotiven suchen sie sich ihren Arbeitgeber aus. Den jungen Menschen, die jetzt ins Arbeitsleben streben, ist es wichtiger, im und mit ihrem Job glücklich zu sein, als viel Geld zu verdienen. Bloß mit monetären Anreizen sind sie nicht zu gewinnen.

Inwieweit können Finanzvertriebe Ihrer Ansicht nach diese Erwartungen tatsächlich erfüllen?

Die Finanzdienstleistungsbranche als solche muss sich attraktiver darstellen, muss ins Employer Branding investieren. Bislang wirkt sie eher wie ein “old men network”, ist also nicht gerade attraktiv für die junge Generation. Die Finanzvertriebe müssen außerdem erstklassige Produkte und Dienstleistungen entwickeln und verkaufen wollen sowie klare Werte, Transparenz und Flexibilität vorleben. Was ganz wesentlich ist: Menschen die Chance auf eine faire Karriere zu ermöglichen. Hierfür ist es unter anderem wichtig, potenzielle Kandidaten frühzeitig anzusprechen und auch zweitberufliche Einstiege anzubieten.

Wie sollten sich die Unternehmen präsentieren, um das Interesse potenzieller Bewerber zu wecken?

Sie sollten ihre Attraktion sichtbar machen, indem sie die entscheidenden Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens deutlich machen. Success Storys zu veröffentlichen, ist außerdem immer hilfreich. Zudem können sie punkten, indem sie das Thema Altersvorsorge und dessen Bedeutung für uns alle bewusst machen.

Seite zwei: “Klare Prozesse in der Rekrutierung schaffen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...