22. Januar 2016, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Family Offices und Profianleger im Fokus

Sowohl bei Single Family Offices als auch bei institutionellen Investoren geht es um komplexe Großvermögen, die Strategien, ein Management und Anlagen auf höchst professionellem Niveau erfordern. Die Strategic Family Office Advisors GmbH (SFO Advisors) will beide Anlegerkreise näher zusammenrücken lassen.

SFOA-Gesch Ftsf Hrung-Kopie in Family Offices und Profianleger im Fokus

Die Geschäftsführung von SFO Advisors (von links): York Hosak, Gründungspartner Hosak Racky & Partner, Geschäftsführer Faktum-B (Family Office), Uwe Rieken, Geschäftsführender Gesellschafter Faros Consulting und Vorstand der Faros Fiduciary Management, Thomas Racky, Partner Hosak Racky & Partner, Dr. Peter Doetsch, Aufsichtsrat Faros Fiduciary Management

Als eines der ersten deutschen Unternehmen bietet SFO Advisors eine individualisierte Strategieberatung für Single Family Offices an, die Family-Office-Expertise und institutionelles Know-how kombiniert. Gegründet wurde das Unternehmen als Joint Venture des Consultants für institutionelle Investoren Faros und des Family-Office-Beraters Hosak Racky & Partner.

Optimierung der Strukturen im institutionellen Anlagemanagement 

“Single Family Offices haben ähnliche Aufgaben wie institutionelle Anleger, handeln aber auf unterschiedlichem professionellen Niveau”, sagt, York Hosak, Geschäftsführer von SFO Advisors und Gründungspartner von Hosak Racky & Partner. “Die Bedeutung professioneller Strukturen, Strategien und Instrumente, die im institutionellen Anlagemanagement seit Jahren etabliert sind, wird von vielen Single Family Offices unterschätzt. Hier setzen wir an und beraten Inhaber privater Großvermögen, wie sie beim Aufbau und der Optimierung ihres Single Family Offices das Beste aus beiden Welten nutzen können. Unser Anspruch ist, die Standards von erfolgreichen institutionellen Investoren mit den Ansprüchen der privaten Vermögensträger zu vereinen und die Professionalität von Single Family Offices zu steigern.”

Gängige Instrument

Im Einzelnen zählen dazu im institutionellen Anlagemanagement gängige Instrumente wie beispielsweise wiederkehrender strategischer Review, individuelle Modellierung und Optimierung der strategischen Asset-Allokation, Überprüfung bestehender Strukturen auf Prozess- und Kosteneffizienz und systematische Manager-Selektion.

“Viele Single Family Offices reagieren in erster Linie auf die Produktangebote von Banken anstatt maßgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten”, ergänzt Uwe Rieken, Geschäftsführer bei SFO Advisors und Gründer von Faros Consulting.

Single Family Offices im Fokus

“Oftmals wird auch an Vermögensverwaltungsmandaten aufgrund von persönlichen Beziehungen festgehalten, selbst wenn diese schlechter performen als zum Beispiel ein vergleichbarer und deutlich günstigerer ETF. Optimierungspotenzial besteht auch bei der Gründung von Single Family Offices, bei der in der Praxis häufig steuerliche und rechtliche Fragen dominieren. Diese sind zwar wichtig, sollten aber die Berücksichtigung persönlicher, strategischer und betriebswirtschaftlicher Aspekte nicht in den Hintergrund rücken lassen. Dazu zählen beispielsweise der Grad des Engagements der Vermögensträger und Regeln zur Entscheidungsfindung”, so Rieken weiter. Das Beratungsangebot von SFO Advisors richtet sich an Single Family Offices im deutschsprachigen Raum ab einem Anlagevolumen von 50 Millionen Euro. (fm)

Foto: SFO Advisors

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...