28. Juli 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hitliste der Spezialvertriebe: Boom bei Baufinanzierung und Immobilien

Spezialvertriebe hatten es auch im Geschäftsjahr 2015 nicht leicht – das zeigt die aktuelle Cash.-Hitliste. Die im Immobilienbereich und bei der Baufinanzierung tätigen Vertriebe konnten jedoch teilweise deutliche Umsatzsprünge verbuchen.

Hitliste der Spezialvertriebe: Boom bei Baufinanzierung und Immobilien

Der erstplatzierte Spezialvertrieb im Bereich Baufinanzierung ist die Münchener Interhyp.

Wie schon im Geschäftsjahr 2014, haben sich die Spezialvertriebe auch 2015 recht unterschiedlich geschlagen. Gewinner der Hitliste der Spezialvertriebe waren im vergangenen Jahr erneut die in der Baufinanzierung vund im Immobilienbereich tätigen Unternehmen. Während in diesen Segmenten teils deutliche Umsatzsprünge verbucht werden konnten, verzeichneten vor allem Vertriebe von Sachwertanlagen Umsatzeinbrüche.

Die Interhyp Gruppe konnte sich auch in der aktuellen Hitliste der Spezialvertriebe wieder den Spitzenplatz sichern. Mit einem Umsatzplus von 41,6 Prozent konnte das Münchener Unternehmen die positive Entwicklung aus dem Vorjahr (plus 31 Prozent) sogar noch überbieten. Die Provisionserlöse stiegen von 181,1 Millionen Euro auf 256,44 Millionen Euro.

Hitliste der Spezialvertriebe: Boom bei Baufinanzierung und Immobilien

Quelle: Cash.-Recherche

“Im Jahr 2015 hat die Interhyp Gruppe ihr abgeschlossenes Baufinanzierungsvolumen um 44 Prozent gesteigert und einen neuen Höchstwert von 16,1 Milliarden Euro erreicht”, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender Interhyp AG. Der erste Platz der Cash.-Hitliste der Spezialvertriebe bestätige das Unternehmen in der fortlaufenden Optimierung des Geschäftsmodells.

Die Postbank Finanzberatung ist entsprechend ihrer neuen strategischen Ausrichtung beziehungsweise Konzentration auf das Thema “Vier Wände” von den Allfinanzvertrieben zu den Spezialvertrieben Baufinanzierung gewechselt, wobei sie mit ihrer Tochter Tochter Postbank Immobilien auch als Immobilienvertrieb aktiv ist. Das Hamelner Unternehmen konnte seine Provisionserlöse im vergangenen Geschäftsjahr um fast zwei Prozent auf 215,1 Millionen Euro erhöhen.

Den Spitzenplatz unter den Spezialvertrieben im Bereich Immobilien konnte sich in der aktuellen Hitliste erneut die Planet Home Group aus München sichern. Sie konnte vom anhaltend hohen Interesse an Immobilien profitieren und steigerte die Provisionserlöse um rund elf Prozent von 58,4 Millionen Euro auf 64,9 Millionen Euro.

Seite zwei: Deutliches Plus für DNL Real Invest

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

CHARTA AG setzt auf den Covomo-Vergleichsrechner

Der Covomo Versicherungsvergleich aus Frankfurt hat einen weiteren Kooperationspartner gewonnen. Ab sofort befindet sich der digitale Online-Vergleichsrechner auf dem Maklerportal des Düsseldorfer Maklerverbunds CHARTA Börse für Versicherungen AG.

mehr ...

Immobilien

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Holger Fuchs verlässt Deutsche Finance

Nach mehr als 13 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Finance Group – unter anderem als Vorstand Marketing und zuletzt Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks – geht Holger Fuchs andere Wege.

mehr ...

Recht

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...