3. November 2016, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Nachfolgeplanung so früh wie möglich angehen”

Auf dem Bestandsmarkt ist das Angebot derzeit größer als die Nachfrage. Ein gut gepflegter Bestand erhöht die Verkaufschancen erheblich. Nicht nur deswegen sollten Makler möglichst frühzeitig mit der Nachfolgeplanung beginnen sollten, meint Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter des Maklerpools Fonds Finanz Maklerservice.

Nachfolgeplanung so früh wie möglich angehen

Norbert Porazik: “Ein Großteil der Makler hat noch keine Maßnahmen eingeleitet oder Regelungen getroffen, um ihre Nachfolge zu sichern. Gründe dafür sind sicher zum einen die vielfältigen juristischen, zum anderen die wirtschaftlichen Aspekte, die berücksichtigt werden müssen.”

Cash.Online: Wann sollten Makler sich mit dem Thema Nachfolgeplanung beschäftigen?

Porazik: So früh wie möglich. Am besten bereits ab dem ersten Kunden. Um später eine reibungslose und vor allem rechtssichere Bestandsübertragung zu gewährleisten, muss jeder Kunde vorab einer Übertragung seiner Daten zugestimmt haben. Veräußert ein Makler seinen Bestand ohne diese Zustimmung, drohen Schadenersatzforderungen.

Gleichzeitig wird die Zustimmung auch von den Versicherungsgesellschaften verlangt. Muss ein Makler die Zustimmung seiner Kunden nachträglich einholen, kann damit ein enormer Aufwand verbunden sein – je nach Größe des Bestandes. Bereitet sich ein Makler also frühzeitig auf die möglichen Entwicklungen vor, lassen sich die Risiken deutlich reduzieren und die Chancen enorm steigern – vor allem im Hinblick auf den Wert des Bestandes.

Unterstützt Fonds Finanz Makler bei der Nachfolgeplanung?

Essenziell für eine reibungslose Übertragung der Bestände auf einen Nachfolger ist ein rechtlich sauberes Verhältnis zwischen Makler und Endkunde, und genau hier setzt die Fonds Finanz an. Unter dem Stichwort “Sichere dein Lebenswerk” stellen wir allen Vertriebspartnern kostenfrei ein umfangreiches Paket mit Vertragsunterlagen zur Verfügung, das für den Schutz des Bestandes und eine rechtssichere Kundenbeziehung sorgt.

Enthalten sind Vorlagen für den Maklervertrag, die Maklervollmacht und eine Einwilligungserklärung zum Datenschutz. Nutzt ein Makler dieses Vorlagenpaket, kann er alle Rechte und Pflichten zwischen sich und dem Endkunden so regeln, dass er seinen Bestand bei Bedarf schnell und reibungslos auf seinen Nachfolger übertragen kann. Die Fonds Finanz sorgt dafür, dass die Vertragsvorlagen immer auf dem aktuellen Stand sind und dass diese bei allen Gesellschaften flächendeckend akzeptiert werden.

Seite zwei: “Großteil der Makler hat noch keine Maßnahmen eingeleitet

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: “Nicht der Kern unserer DNA“

Cash. sprach mit Jan Meessen, Industry Manager Insurance bei Google Deutschland, über die Unterstützung der Versicherungskonzerne bei der digitalen Transformation, einen möglichen Einstieg ins Versicherungsgeschäft und persönliche Beratung für “Digital Natives“.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilien: Vielerorts mehr Nachfrage als Angebot

Die hohe Nachfrage nach Ferienimmobilien hält nach einem aktuellen Marktbericht von Engel & Völkers an. Während sich die Preise für Häuser weitgehend konsolidiert hätten, seien bei Ferienwohnungen weiterhin deutliche Preissteigerungen zu erwarten.

mehr ...

Investmentfonds

“Vor den großen Blasen platzen die kleinen”

Ist die Volatilität dauerhaft an die Märkte zurückgekehrt? Deutet das daraufhin, dass die Märkte nach dem langen Aufschwung nun unter Stress stehen? Jupiter hat sechs Indikatoren untersucht, um diese Fragen zu beantworten: Gastbeitrag von James Clunie, Jupiter Asset Management

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia-Investitionen in Irland und Deutschland

Die Patrizia Immobilien AG meldet den Ankauf eines Bürogebäudes in Dublin sowie von projektierten Studenten- und Businessapartments in Leipzig und Mainz.

mehr ...

Recht

Die neue Datenschutzgrundverordnung – und ihre Folgen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit ihrer Hilfe sollen die persönlichen Daten von EU-Bürgern künftig besser geschützt werden. Roland-Partneranwalt und Datenschutzexperte Frank W. Stroot von der Kanzlei bpl Rechtsanwälte Stroot & Kollegen in Osnabrück verrät, welche Folgen die neue Verordnung mit sich bringt.

mehr ...