Anzeige
Anzeige
7. April 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir sind der Anwalt des Kunden”

Erwin Bengler, Direktor und Geschäftsleiter Private Banking der Berliner Quirin Bank, hat mit Cash. über die USP, den Vertrieb und den Produktauswahlprozess des auf Honorarberatung spezialisierten Instituts gesprochen.

Quirin Bank: Wir sind der Anwalt des Kunden

Erwin Bengler: “Unsere Berater können ihren Kunden mit innerster Überzeugung und nachprüfbar darlegen, dass sie nur in deren Interesse handeln und nicht, weil sie an bestimmten Produkten mehr oder weniger verdienen. Das ist der Kern unseres Geschäftsmodells.”

Cash.: Was ist die USP der Quirin Bank?

Bengler: Wir sind die einzige Honorarberatungsbank in Deutschland. Aus diesem Geschäftsmodell ergeben sich für den Kunden klare Vorteile: Wir sind der Anwalt des Kunden, haben keinerlei Interessenkollisionen, keinen Produktanbieter und bieten keine eigenen Produkte an, die wir vertreiben müssen. Wir können damit für unsere Kunden Lösungen auswählen, die in ihrem Sinne sind – möglichst kostenarm und trotzdem effizient. Wir bieten eine faire, transparente Partnerschaft auf Augenhöhe.

Wie ist der Vertrieb aufgestellt?

Die Quirin Bank ist aktuell an zwölf Standorten in Deutschland aktiv. Die Niederlassungen sind unterschiedlich groß. In Hof sind wir beispielsweise mit vier Mitarbeitern vertreten, während in München 15 Mitarbeiter tätig sind. An den zwölf Standorten sind ausschließlich Berater und AssistentInnen im Kundenkontakt und in der Kundenberatung angesiedelt. Die Zentrale und die Fachabteilungen befinden sich in Berlin.

Wie viele Berater beschäftigt die Quirin Bank derzeit?

Aktuell stehen unseren Kunden 80 Berater an den Standorten zur Verfügung, die von einer Assistenz vor Ort unterstützt werden. Wir wollen aber weiter wachsen und suchen daher neue Berater.

Die Produktauswahl ist also in der Zentrale in Berlin angesiedelt?

Richtig. Wobei die Lösungs- beziehungsweise Produktauswahl bei uns immer in enger Abstimmung mit dem Vertrieb stattfindet. Wir haben eine sehr enge Verzahnung zwischen den Führungskräften des Vertriebes und den Mitarbeitern der Fachabteilungen. Die Berater – also auch ich selbst – bilden eine Schnittstelle zu den Kunden und wissen sehr genau, was diese nachfragen. Daher kommt den Beratern auch eine Funktion als Impulsgeber zu, was die Dienstleistungsangebote betrifft.

Seite zwei: Wir handeln ausschließlich im Interesse unserer Kunden

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

SPD: “Bürgerversicherung ist keine Einheitskasse”

Die SPD ist der Ansicht, dass das Konzept der von ihr propagierten Bürgerversicherung falsch wiedergegeben wird. So wolle die SPD weder eine Einheitskasse einführen, noch die privaten Krankenversicherungen abschaffen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...