31. August 2016, 12:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Safe.me-CEO wechselt zu Blau direkt

Wie Blau direkt mitteilt, wird Michael Stock künftig die neu geschaffene Management-Position “Head of Business Development” beim Lübecker Maklerpool übernehmen. Er wechselt damit aus seiner bisherigen Position als CEO des Insurtechs Safe.me, das er auch gegründet hat.

Safe.me-CEO wechselt zu Blau direkt

Michael Stock hat die Management-Position als “Head of Business Development” bei Blau direkt übernommen.

In der neu geschaffenen Position soll Michael Stock die Vernetzung von Blau direkt zur Insurtech-Szene weiter vertiefen und als spezieller Ansprechpartner neue Geschäftsmodelle intensiv unterstützen.  “Ich kenne die Welt der Insurtechs aus eigener Erfahrung”, erklärt Digital-Pionier Michael Stock. Safe.me trat bereits 2012 als digitaler Versicherungsmakler an.

“Als Insurtech-Founder machst Du alle Höhen und Tiefen durch. Erst spät habe ich festgestellt wie hilfreich es ist, wenn man einen mächtigen Unterstützer aus der klassischen Branche hat”, berichtet Stock. Blau direkt sei nicht nur mit technischen Denkansätzen vertraut, sondern technologisch führend positioniert. “In meiner neuen Verantwortung kann ich die Insurtech-Szene aktiv mit diesen Potenzialen unterstützen”, so Stock weiter.

Blau direkt will Symbiose mit Insurtechs

Blau direkt sieht sich als Technologiemarktführer unter den Maklerpools. Das Unternehmen strebt für sich und seine angeschlossenen Makler eine Symbiose mit Insurtechs an. Man unterstütze Makler dabei, selbst innovativ wie ein Startup zu handeln, um von den neuen Trends zu profitieren. So lasse sich das eigene Geschäftsmodel erfolgreich für jeden Makler digitalisieren. “Es ist Unsinn ständig in Konkurrenz zu denken, so lange man gegenseitig voneinander lernen und profitieren kann”, meint der neue Blau-direkt-Manager.

Der Head of Business Developoment soll als Schnittstelle zu Fintechs dienen. “Wir machen unsere Zusammenarbeit mit der Fintech-Szene zu einem Schwerpunkt, der sich personell auch im Management widerspiegelt”, erklärt Oliver Pradetto, Geschäftsführer von Blau direkt. “Wir wollen damit einerseits unsere Startup-Partner aus der Tech-Szene intensiver unterstützen als bisher. Andererseits bieten wir uns als Brücke zwischen klassischen Unternehmen und Newcomern an. Je intensiver Versicherer, Makler und Insurtechs sich austauschen und zusammenarbeiten, desto mehr profitieren alle.” (jb)

Foto: Blau direkt

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...