23. Juni 2016, 09:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebserfolg: Nur Übung macht den Meister

Um als Verkäufer langfristig erfolgreich zu sein, gibt es nur einen Weg: Übung, Übung, Übung. Verkaufsexperte Martin Limbeck gibt Ihnen fünf Tipps, mit denen Sie Ihre Abschlussrate erhöhen können. Die Limbeck-Kolumne

Vertriebserfolg: Nur Übung macht den Meister

“In der Einwandbehandlung ist Schlagfertigkeit extrem wichtig.”

“Der Schmidtke macht einen Auftrag nach dem nächsten. Der hat wirklich ein Händchen für seine Kunden.” “Der ist halt der geborene Verkäufer!” Halt, stopp. Sie kennen solche Gespräche zur Genüge, oder? Ich verrate Ihnen etwas: Niemand wird als Verkäufer geboren.

Natürlich hilft es, ein Talent für den Umgang mit Menschen zu haben. Doch das ist nicht der Schlüssel zum Erfolg, sondern bestenfalls eine Ausrede derer, die nicht bereit sind, sich wirklich anzustrengen. Um als Verkäufer langfristig erfolgreich zu sein, gibt es nur einen Weg: Übung, Übung, Übung.

Die perfekte Choreografie

Schauen Sie gelegentlich Formel 1? Ich war schon mehrfach live vor Ort und bin immer wieder begeistert. Doch das, was mich so fasziniert, sind nicht bloß die pfeilschnellen Boliden oder die beinharten Kämpfe, die sich die Piloten auf der Piste liefern. Beeindruckt bin ich von der Leistung, die die Boxencrew vollbringt. Hier fällt die Entscheidung über Sieg oder Niederlage.

Wenn sich ein Reifen nicht richtig lösen lässt, eine Radmutter klemmt oder der Tankstutzen nicht richtig einrastet, kann das den Fahrer unter Umständen den Sieg kosten. Das gilt auch für Sie als Verkäufer. Wenn Sie Ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben, gerät schnell Sand ins Getriebe.

Mal eben im Auto auf die Unterlagen schauen, bevor es zum Kunden reingeht? Dann brauchen Sie sich gar nicht wundern, wenn es mit dem Upselling nichts wird. Was glauben Sie, wie oft trainiert so eine Boxencrew vor dem Rennen? Ich verrate es Ihnen: Ferrari absolviert im Schnitt knapp 2.000 Reifenwechsel pro Jahr am stehenden Auto.

Seite zwei: Schlagfertigkeit lässt sich trainieren

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...