Anzeige
Anzeige
8. Oktober 2015, 10:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance

Verkaufen ist kein rationaler, sondern ein emotionaler Vorgang. Daher sollten Sie in die Vorbereitung jedes Termins ausreichend Zeit investieren und sich besonders um den Einstieg Gedanken machen – denn hier entscheiden die Emotionen blitzschnell über Sieg oder Niederlage.

Die Limbeck-Kolumne

Kundenvertrauen

“Eine weitere Unart neben Smalltalk: Der Drang, sich zu bedanken”.

Was sind die Gründe, die Menschen zu einem Kauf bewegen? In der Finanz- und Versicherungsbranche ist es vor allem das Bedürfnis nach Sicherheit, das den Ausschlag für einen Vertragsabschluss gibt.

Die Beziehung zum Verkäufer spielt hier eine besonders große Rolle, schließlich vertrauen Ihre Kunden Ihnen ihr Geld an. Verkäufer, die es schaffen, herauszufinden, was dem Kunden wirklich wichtig ist, und denen es gelingt, sein Sicherheitsbedürfnis mit Argumenten der Leistungen und Konditionen und somit der Wirtschaftlichkeit zu untermauern, machen am Ende den Abschluss.

Vertrauen des Gegenübers gewinnen

Doch erst einmal gilt es, das Vertrauen des Gegenübers zu gewinnen. Hier sind die ersten Minuten entscheidend – denn es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck.

Klingt jetzt vielleicht etwas abgedroschen, doch genau so sieht es aus. Wir reden uns gerne ein, dass wir Kaufentscheidungen auf Grund rationaler Argumente treffen. Schlussendlich ist es jedoch unser “Bauchgefühl”, das wir so untermauern und rationalisieren.

Mit Offenheit und Ehrlichkeit punkten

Wie beginnen Sie ein Kundengespräch? Ich stelle diese Frage immer wieder in meinen Seminaren – und bekomme meist die gleiche erschreckende Antwort: “Ich bedanke mich für den Termin und beginne dann mit unverbindlichem Smalltalk.”

Mal ehrlich – schlimmer geht es kaum noch. Da werden dem Kunden Sätze wie “Sie haben aber ein tolles Unternehmen” oder “Ich möchte erst einmal mich und mein Unternehmen vorstellen” um die Ohren gehauen.

Seite zwei: Kommen Sie direkt zur Sache

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Betriebsrente: Garantieverbot kommt

Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise steigen in allen Segmenten

Die Immobilienmärkte sind unruhig in den letzten Monaten. Nach sinkenden Preisen im März verteuerten sich Wohnimmobilien im April wieder. Dr. Thilo Wiegand von Europace erklärt, warum die Preise langfristig nicht nachgeben.

mehr ...

Investmentfonds

“Gold kann zum Werterhalt eines Portfolios beitragen”

Sowohl ein direktes als auch ein indirektes Investment in Rohstoffe ist empfehlenswert, sagt Peter Königbauer, Head of Real Assets bei Pioneer Investments. Er sprach mit Cash. über die Entwicklung des Goldpreises und die Auswahl von Einzeltiteln.

mehr ...

Berater

“Win-Win-Win-Situation für Kunden, Berater und Produktgeber schaffen”

“In der Bevölkerung war der Bedarf an Ruhestandsplanung schon immer groß. Er wird mangels Wissen rund um die Kunden bloß nicht artikuliert”, sagt Ronald Perschke, Vorstand des Bundesverbandes Initiative Ruhestandsplanung e.V. Mit ihm und seinem Vorstandskollegen Olaf Neuenfeldt hat Cash. gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...