15. September 2016, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir sind ein Unternehmen für Unternehmer”

Unter dem Motto “Vorausdenken, Vorausschauen, Vorausgehen” fand am 13. und 14. September das Zukunftsforum der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) in Sachsens Metropole Leipzig statt.

Zukunftsforum in Wir sind ein Unternehmen für Unternehmer

Zukunftsforum der DVAG in den Messehallen Leipzig

Mehr als 7.000 Vermögensberater des Frankfurter Allfinanzvertriebs sowie 3.000 Berufsinteressenten besuchten das Forum, um sich über Produkttrends und Karrierechancen in der DVAG zu informieren. In seiner Eröffnungsrede stellte Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der DVAG, unter anderem die Vorzüge eines inhabergeführten Hauses heraus und betonte zugleich die Kontinuität in der Unternehmensführung sowie die Innovationskraft.

Andreas-Pohl750 in Wir sind ein Unternehmen für Unternehmer

Andreas Pohl, DVAG, eröffnet das Zukunftsforum in Leipzig

Für Pohl bietet der Beruf des Vermögensberaters derzeit “große Herausforderungen, aber auch ebenso große Chancen”, angesichts eines auf unbestimmte Zeit anhaltenden Niedrigzinsumfelds, das die Beratung zum Vermögensaufbau und zur Altersversorgung existenziell wichtig macht. Kein anderes Unternehmen, so Pohl, sei aufgrund seiner Struktur und Ausstattung so gut in der Lage, diesen Herausforderungen zu begegnen.

“Wir haben uns in über 40 Jahren immer auf gesellschaftliche und technische Veränderungen eingestellt und werden das auch in Zukunft tun. Und es besteht für mich kein Zweifel daran, dass in der Vermögensberatung auch weiterhin der Mensch unersetzbar bleibt – Menschen brauchen Menschen”, so Pohl.

Aufgrund des Konzepts der selbstständigen Beratertätigkeit innerhalb der DVAG, sei der Allfinanzkonzern ein “Unternehmen für Unternehmer” und das seit mehr als 40 Jahren. “Wir gründen täglich neue Start-ups”, so Pohl weiter.

Durch das Eröffnungs- und Abschlussplenum des Zukunftsforums führte ZDF-Moderator Johannes B. Kerner.

Seite zwei: Denkanstöße in Vorträgen und Diskussionsrunden

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...