„Wir sind ein Unternehmen für Unternehmer“

Unter dem Motto „Vorausdenken, Vorausschauen, Vorausgehen“ fand am 13. und 14. September das Zukunftsforum der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) in Sachsens Metropole Leipzig statt.

Eröffnung des Zukunftsforums der DVAG
Zukunftsforum der DVAG in den Messehallen Leipzig

Mehr als 7.000 Vermögensberater des Frankfurter Allfinanzvertriebs sowie 3.000 Berufsinteressenten besuchten das Forum, um sich über Produkttrends und Karrierechancen in der DVAG zu informieren. In seiner Eröffnungsrede stellte Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der DVAG, unter anderem die Vorzüge eines inhabergeführten Hauses heraus und betonte zugleich die Kontinuität in der Unternehmensführung sowie die Innovationskraft.

Andreas Pohl, DVAG, eröffnet das Zukunftsforum in Leipzig
Andreas Pohl, DVAG, eröffnet das Zukunftsforum in Leipzig

Für Pohl bietet der Beruf des Vermögensberaters derzeit „große Herausforderungen, aber auch ebenso große Chancen“, angesichts eines auf unbestimmte Zeit anhaltenden Niedrigzinsumfelds, das die Beratung zum Vermögensaufbau und zur Altersversorgung existenziell wichtig macht. Kein anderes Unternehmen, so Pohl, sei aufgrund seiner Struktur und Ausstattung so gut in der Lage, diesen Herausforderungen zu begegnen.

„Wir haben uns in über 40 Jahren immer auf gesellschaftliche und technische Veränderungen eingestellt und werden das auch in Zukunft tun. Und es besteht für mich kein Zweifel daran, dass in der Vermögensberatung auch weiterhin der Mensch unersetzbar bleibt – Menschen brauchen Menschen“, so Pohl.

Aufgrund des Konzepts der selbstständigen Beratertätigkeit innerhalb der DVAG, sei der Allfinanzkonzern ein „Unternehmen für Unternehmer“ und das seit mehr als 40 Jahren. „Wir gründen täglich neue Start-ups“, so Pohl weiter.

Durch das Eröffnungs- und Abschlussplenum des Zukunftsforums führte ZDF-Moderator Johannes B. Kerner.

Seite zwei: Denkanstöße in Vorträgen und Diskussionsrunden

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.