11. Oktober 2016, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erneut weniger Versicherungsvermittler

Aktuell fast 5.000 Versicherungsvermittler weniger in Deutschland aktiv, als noch vor einem Jahr. Während die Zahl der im Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) erfassten Makler konstant blieb, sind deutlich weniger gebundene Vertreter registriert.

Zahl der registrierten Versicherungsvermittler sinkt erneut

Die Zahl der registrierten Versicherungsvermittler ist im Vergleich zum Vorjahr erneut gesunken.

Im letzten Jahr waren insgesamt 235.335 (Stand: 1. Oktober 2015) Versicherungsvermittler im Vermittlerregister der DIHK eingetragen. Aktuell sind es 230.434 (Stand: 1. Oktober 2016). Zum 1. Juli 2016 waren es noch 230.528. Der deutlichste Rückgang im Jahresvergleich ist bei den gebundenen Versicherungsvertreter erkennbar.

Mehr Makler, weniger Vertreter

Mit aktuell 149.829 Registrierungen ist ihre Zahl um fast 5.000 gesunken (1. Oktober 2015:  154.698). Die Zahl der Versicherungsvertreter mit Erlaubnis ging im Jahresvergleich von 30.248 auf 29.878 indes nur leicht zurück. Die Zahl der Versicherungsmakler ist mit 46.750 Registrierungen im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht gestiegen (1. Oktober 2015: 46.680).

Zahl der registrierten Versicherungsvermittler sinkt erneut

Quelle: DIHK

Zum Ende des zweiten Quartals 2016 waren es 46.687 (Stand: 1. Juli 2016).  Auch die Zahl der registrierten Versicherungsberater ist im Vergleich zum Vorjahr mit einem leichten Anstieg von 302 auf 304 konstant geblieben. Die Zahl der produktakzessorischen Vermittler, die im Vermittlerregister der DIHK eingetragen sind, ist im Jahresvergleich erneut leicht gestiegen.

Derzeit sind 3.531 produktakzessorische Vertreter (1. Oktober 2015: 3.272) und 142 produktakzessorische Makler (1. Oktober 2015: 135) registriert. Zum Ende des ersten Halbjahres waren es 3.458 produktakzessorische Vertreter und 142 produktakzessorische Makler. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutsche Betriebsrente kommt: Ver.di wird Sozialpartner

„Die Deutsche Betriebsrente“ – eine Kooperation für das Sozialpartnermodell von Talanx und Zurich Gruppe Deutschland – freut sich auf ihren ersten Kunden: Die Talanx AG, Hannover, und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Berlin, haben sich im Rahmen ihrer Verhandlungen darauf verständigt, das erste Sozialpartnermodell in Deutschland zu etablieren.

mehr ...

Immobilien

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger reiten die K-Pop-Welle

K-Pop ist nicht nur ein Phänomen der Musikszene, sondern hat sich längst zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Koreanische Popstars beeinflussen inzwischen die Konsumgewohnheiten von jungen Zielgruppen weltweit, egal ob Mode, Kosmetik oder Luxusgüter. Anleger sollten das nutzen

mehr ...
16.10.2019

Berater der Zukunft

Berater

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Holger Fuchs verlässt Deutsche Finance

Nach mehr als 13 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Finance Group – unter anderem als Vorstand Marketing und zuletzt Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks – geht Holger Fuchs andere Wege.

mehr ...

Recht

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...