DIHK-Register: Mehr 34f-Vermittler und 34h-Berater

Zum Ende des dritten Quartals 2017 waren rund 38.000 Finanzanlagenvermittler im Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) eingetragen. Das sind fast 500 mehr als vor einem Jahr. Auch die Zahl der registrierten Honorar-Finanzanlagenberater ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen.

34-Gewo-Register
Im Jahresvergleich ist die Zahl der 34f-Vermittler und 34h-Berater im DIHK-Register gestiegen.

Im DIHK-Register sind aktuell 37.612 Finanzanlagenvermittler eingetragen (Stand: 1. Oktober 2017). Das sind fast 500 mehr als vor zwölf Monaten (1. Oktober 2016: 37.147).

Zum Ende des ersten Halbjahrs waren 37.554 Vermittler mit einer Zulassung gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) registriert (Stand: 1. Juli 2017). Zu Jahresanfang waren es 37.229 (Stand: 1. Januar 2017).

Weniger Vermittler für Geschlossene Investmentvermögen und Vermögensanlagen

37.095 der registrierten 34f-Vermittlern besitzen eine Erlaubnis zur Vermittlung Offener Investmentvermögen gemäß Paragraf 34f Abs. 1 Nr. 1 Gewerbeordnung (GewO) (1. Oktober 2016: 36.632). Zum Ende des ersten Halbjahrs waren 37.026.

9.352 (1. Oktober 2016: 9.503) dürfen Geschlossene Investmentvermögen (gemäß Paragraf 34f Abs. 1 Nr. 2 GewO) vermitteln (1. Juli 2017: 9.408)  und 6.358 (1. Oktober 2016: 6.492) Vermögensanlagen (gemäß Paragraf 34f Abs. 1 Nr. 3 GewO) (1. Juli 2017: 6.430).

Leichtes Plus bei Honorar-Finanzanlagenberatern

Die Zahl der registrierten Honorar-Finanzanlagenberater ist leicht gestiegen. Insgesamt sind dort zur Zeit 161 Honorarberater mit einer Erlaubnis gemäß Paragraf 34h GewO registriert (1. Juli 2017: 157).

Vor einem Jahr waren es 130 (Stand: 1. Oktober 2016). (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.