21. Juni 2017, 11:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Germanbroker.net: Deutliches Erlösplus im Kompositgeschäft

Wie der Hagener Maklerverbund Germanbroker.net mitteilt, hat er seine Erlöse im Geschäftsjahr 2016 deutlich steigern können. Besonders kräftig ist der Zuwachs demnach im Kompositgeschäft ausgefallen.

Germanbroker.net: Deutliches Erlösplus im Kompositgeschäft

Germanbroker.net steigerte 2016 seine Erlöse um 12,3 Prozent auf 12,06 Millionen Euro.

Germanbroker.net (gBnet) konnte die Erlöse im vergangenen Geschäftsjahr um 12,3 Prozent auf 12,06 Millionen Euro erhöhen und den höchsten Nettoprämienzuwachs seit Gründung erzielen. Das geht aus einer Mitteilung des Hagener Maklerverbunds hervor.

Im Kompositgeschäft sei der Zuwachs besonders kräftig ausgefgallen. Die hauseigenen Deckungskonzepte “ProfiLine”, “ExpertLine” und “BusinessLine” hätten sich hier demnach als “wichtige Umsatzmotoren” erwiesen.

Starker Zuwachs beim  Vorsteuergewinn

“Deckungskonzepte erfordern viel Aufwand, wenn sie wettbewerbsfähig und immer aktuell sein sollen. Den nehmen wir unseren Partnern ab. Wir verhandeln für sie mit den leistungsfähigsten Versicherern und entwickeln unsere Cover stetig weiter”, berichtet gBnet-Vorstand Hartmut Goebel.

“Update-Garantien bieten die Sicherheit, auch im Bestand stets hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Und statt sich mit mehreren Versicherern und deren Callcentern beschäftigen zu müssen, profitieren gBnet-Partner von kurzen Wegen und haben immer nur einen Ansprechpartner”, so Goebel weiter.

2016 konnte demnach auch der Vorsteuergewinn mit einem Zuwachs von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr weiter ausgebaut werden. Das Eigenkapital übersteige erstmals die Schwelle von zwei Millionen Euro, die Eigenkapitalrendite beträgt 10,3 Prozent. Ende 2016 waren 377 Partnerunternehmen angebunden. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...