3. März 2017, 07:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Bei der Regulierung im Finanzbereich versagt der Staat fast immer”

Frank und Frerk Frommholz sind geschäftsführende Gesellschafter der Finanzberatung Frommholz OHG und Initiatoren der Online-Plattform Finanzkun.de. Mit Cash.Online haben Vater und Sohn über aktuelle und künftige Regulierungsschritte sowie die Zukunft der Honorarberatung in Deutschland gesprochen.

Bei der Regulierung im Finanzbereich versagt der Staat fast immer

Honorarberater Frank und Frerk Frommholz sind geschäftsführende Gesellschafter der Finanzberatung Frommholz.

Cash.Online: Ist es der Bundesregierung gelungen, die Honorarberatung durch das “Honoraranlageberatungsgesetz” zu stärken?

Frank Frommholz: Das Gesetz ist ein Desaster. Völlig an der Realität vorbei, keine wirkliche Begriffsnormierung, keine Beseitigung steuerlicher Benachteiligungen und nur auf den Themenkreis Geldanlage beschränkt – Welcher seriöse Berater weiß schon vorher, ob das Beratungsergebnis nicht vielleicht in den Versicherungsbereich fällt?

Frerk Frommholz: Ich kann dieses Ziel weder im Gesetz noch in dessen Umsetzung erkennen. Es erfolgte lediglich eine erhebliche Einschränkung der Befugnisse eines Honorar-Finanzanlagenberaters, während der bisherige Berater weiterhin alle Aufgaben, Befugnisse und Werbemaßnahmen, wie sich Honorarberater zu nennen, inne hat.

Derzeit sind nur 139 Honorar-Finanzanlagenberater gemäß Paragraf 34h Gewerbeordnung (GewO) im DIHK-Register eingetragen. Warum die geringe Resonanz?

Frank Frommholz: Viele Kollegen betreiben durchaus seriöse Honorarberatung unter dem Paragraf 34f GewO. Das ist deutlich flexibler und schränkt nicht wirklich ein.

Der einzige Vorteil, sich als 34h-ler “Honorar-Finanzanlagenberater” nennen zu dürfen, ist wirklich nicht besonders marketingwirksam. Ich bin für klare Verhältnisse, darum habe ich mich unter dem 34h registrieren lassen, der 34f war und ist für mich jederzeit eine Option.

Seite zwei: “Ein Provisionsverbot ist unangebracht

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Preisstudie: Bei Neubauten geht’s noch weiter aufwärts

Die Nachfrage nach Kaufimmobilien ist weiter hoch. Immoscout24 hat auch dieses Jahr wieder eine Erhebung der Neubau-Kaufpreise für die deutschen Metropolen durchgeführt – erstmals auch für Leipzig, Dresden und Bremen. Die „Neubau-Kauf-Maps” zeigen neben den Preisentwicklungen für Neubau-Eigentumswohnungen auch die Entwicklung des Neubau-Häusermarktes der jeweiligen Umgebung. Leipzig sticht sowohl bei Eigentumswohnungen als auch bei Häusern hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Die zehn wichtigsten Argumente für Schwellenländeraktien

Schwellenländeraktien sind einer der Anlagebereiche, der sich unseres Erachtens nur schwer durch passive Strategien nachbilden lässt. Aktives Management – ungeachtet des individuellen Anlagestils – bietet sowohl auf der «Top-down- (Währung) als auch auf der «Bottom-up»-Ebene (Einzelwerte) zahlreiche Chancen für eine «Rückkehr zum Mittelwert».

mehr ...

Berater

BCA-Chef: “Die Zahl der Pools wird sich weiter verringern”

BCA-Vorstandschef Rolf Schünemann über die Folgen von Regulierung und Digitalisierung für Vermittler, hohe Investitionskosten im IT-Bereich und die Konsolidierung der Pool-Branche.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Rufschädigung über das Netz: Letzter Ausweg Google

Was zu tun ist, wenn anonyme Internetseiten rechtsverletzende Äußerungen verbreiten. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Tae Joung Kim, SBS Legal

mehr ...