Insurtech: Gründungsboom ungebrochen

Insgesamt haben die Studienautoren 19 Insurtech-Geschäftsfelder ermittelt. Aktuell seien davon insbesondere volldigitale Versicherer, die auf eine Niedrigkostenstrategie setzen und technische Unterstützungsangebote für den Vertrieb beliebt gewesen.

Durch die Beliebtheit sind diese Geschäftsfelder der Studie zufolge „tendenziell überbelegt“.

„Hier stehen die Zeichen eher auf Stagnation. Einige Marktteilnehmer werden ausscheiden oder ihr Geschäftsmodell in lukrativere Felder verlagern“, meint Kottmann. Dieses Verhalten haben die Experten demnach bereits bei verschiedenen Marktteilnehmern beobachten können.

Echte Innovationen noch rar gesät

Ein hohes Potenzial sehen die Studienautoren bei innovativen Lösungen, die Versicherungswissen und Technologie kombinieren. „Echte Innovationen sind hier noch rar gesät“, sagt Kottmann.

„Bei innovativen Angeboten wie Risikopartnermodellen oder ‚erlebter Sicherheit‘ sowie in Versicherungs-Kernaufgaben wie Antrag beziehungsweise Underwriting oder Schadensabwicklung erwarten wir daher Gründungen, die technologiegetriebene Innovationen nutzen“, so der Insurtech-Experte.

Auch weil es zuletzt weniger Markteintritte ausländischer Insurtechs gab, gibt es hier demnach noch viele Chancen für mutige Gründer.

Ungenügendes Potenzial in aktueller Investorenlandschaft

Problematisch gestalten sich der Studie zufolge derzeit die Anschlussfinanzierungen. „Das Potenzial der aktuellen Investorenlandschaft genügt nicht. Auch von staatlicher Seite gibt es verglichen mit anderen Ländern derzeit noch zu wenig Unterstützung“, sagt Dördrechter.

Hierzu haben die Studienautoren 36 deutsche Insurtechs befragt. Die Mehrheit (rund 70 Prozent) der Gründer empfinden demnach die staatliche Förderung in hierzulande als nicht ausreichend. Sie fürchten daher, dass Deutschland vor allem im Vergleich zu den USA den Anschluss verlieren könnte. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema:

Insurtechs: Vom „Bestandsräuber“ zum BU-Versicherer

Globale Insurtech-Investments auf Rekordhoch

Versicherungsmakler: Arbeitslos durch Insurtechs?

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.