N26: Kua wird CTO

Das Berliner Fintech N26 hat Patrick Kua (35) zum Chief Technology Officer (CTO) ernannt. Er folgt auf Gino Cordt, der diese Position vorübergehend innehatte und nun wieder seine Funktion als Chief Data Officer (CDO) wahrnehmen wird.

Patrick Kua N26
Patrick Kua ist neuer CTO des Berliner Fintechs N26.

N26 hat Patrick Kua zum CTO ernannt. Kua übernimmt die Position von Interimsmanager Gino Cordt, der ab sofort wieder als CDO für N26 tätig sein wird. Er hat einen Abschluss in Information Technology/Information Systems der Bond University, Gold Coast, Australien und verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Technologiesektor. Bevor er zu N26 wechselte, war er 13 Jahre lang als Principal Technical Consultant bei dem Technologie-Beratungsunternehmen ThoughtWorks tätig.

Kua soll technologische Entwicklung weiter beschleunigen

„Wir freuen uns, Patrick bei N26 willkommen zu heißen. Seine Expertise bei agilen Entwicklungsmethoden und seine wichtige Erfahrung beim Aufbau bereichsübergreifender Teams wird unsere Kultur bedeutend stärken“, sagt Valentin Stalf, Gründer und CEO von N26. Kuas Knowhow werde die Geschwindigkeit der technologischen Entwicklung weiter beschleunigen.

„Fintech ist ein aufregender Bereich. Noch aufregender ist es, einem der Vorreiter in dieser Industrie beizutreten. Ich freue mich darauf, meine Fähigkeiten und Erfahrungen einzubringen und N26 dabei zu unterstützen, die führende Mobile-First-Bank zu sein“,  sagt Kua. (jb)

Foto: N26

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.