Anzeige
28. September 2017, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Risiko Rückprovision: Nachbearbeitungspflichten des Versicherers im bAV-Geschäft

Die Risiken von Rückprovisionsforderungen sind für ausgeschiedene Vermittler im bAV-Geschäft beträchtlich. Jetzt hat ein Obergericht Grundsätze für die Nachbearbeitungspflichten des Versicherers entwickelt. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

Risiko Rückprovision: Nachbearbeitungspflichten des Versicherers im bAV-Geschäft

Im Streitfall forderte ein Versicherer von einer ausgeschiedenen Vertreterin die Rückzahlung unverdienter Provisionsvorschüsse aus stornierten Direktversicherungen in Höhe von rund 69.000 Euro. Der Agenturvertrag endete Anfang 2014.

Ihr Gewerbe hatte die Vertreterin abgemeldet und war seitdem bei einer anderen Versicherung angestellt. Schon zum Vertragsende hatte die Vertreterin einen erheblichen Debetsaldo ausglichen. Mit der Klage machte der Versicherer nur sieben Monate später weitere Rückforderungen geltend.

Nun verweigerte die Vertreterin die Zahlung mit der Begründung, dass der Versicherer die Forderung nicht hinreichend dargelegt habe. Das Landgericht gab der Klage statt. Auf die Berufung wurde das Urteil aufgehoben und die Klage abgewiesen.

Versicherer muss Rückforderungsanspruch belegen

Der 7. Senat des OLG München war der Ansicht, dass der Versicherer im Rückforderungsfall darlegen, und im Bestreitensfalle nachweisen müsse, dass die tatbestandlichen Voraussetzungen des Rückforderungsanspruchs vorliegen.

Benenne der Versicherer in seinem Klagevortrag nur die Personen, die von stornierten oder beitragsfrei gestellten Verträgen betroffen sind, samt der für jeden dieser Verträge deshalb entstehenden Rückzahlungsforderung, so reiche dies nicht aus, um zu prüfen, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe Rückzahlungsansprüche bestehen.

Dazu seien auch Angaben zu den Stornierungsgründen und -zeitpunkten, zum Provisionssatz, zur Höhe der bereits ausgezahlten Provisionen, zur Restlaufzeit des Versicherungsvertrages und zu den vom Versicherer unternommenen Nachbearbeitungsmaßnahmen erforderlich.

 

Seite zwei: Provisionsanspruch entfällt bei Nichtausführung des Geschäftes

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Amazon: Klassische Versicherungsmakler unter Druck

Für seinen London-Standort sucht der Online-Versandhändler Amazon Fachpersonal im Bereich IT und Versicherung – und bereitet damit seinen Einstieg in den europäischen Versicherungsmarkt vor. Klassische Geschäftsmodelle geraten jetzt unter enormen Druck.

Gastbeitrag von Karsten Allesch, Deutscher Maklerverbund

mehr ...

Immobilien

Forderung nach bezahlbarem Wohnen und Bauen

Die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland fordert die Politik dazu auf, das bezahlbare Wohnen und Bauen in den Fokus der Gespräche um eine mögliche Koalitionsbildung zu rücken.

mehr ...

Investmentfonds

BCA startet Service-Offensive in der Anlageberatung

Die BCA-Gruppe mit Sitz in Oberursel führt eine neue Serviceausrichtung für den Beratungsprozess ein. Mit einem umfassenden Einzelfondssortiment und fünf neuen Zielmarktmusterportfolios, bewährten Private-Investing-Strategien sowie einer aktuellen Robo-Advisor-Lösung sollen Berater jeden Anlegertyp effizient und erfolgreich betreuen können. 

mehr ...

Berater

Islamkonforme Bankgeschäfte wachsen auch in Deutschland

Die Nachfrage nach islamkonformen Bankgeschäften wächst. Die KT Bank, eine hundertprozentige Tochter der Kuveyt Türk Beteiligungsbank in Istanbul, hat nach eigenen Angaben rund 10.000 Kunden, damit sei das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor meldet Fortschritte bei Beteiligungen

Primus Valor, das Emissionshaus für geschlossene Immobilienbeteiligungen mit Sitz in Mannheim, hat das Kommanditkapital ihres derzeit im Vertrieb befindlichen ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus (ICD 8) um zehn Millionen auf 60 Millionen Euro erhöht.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...