19. April 2017, 15:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gfk: Verbraucherstimmung in Deutschland hellt sich auf

Allen politischen Umwälzungen zum Trotz sind deutsche Verbraucher dank guter Arbeitsmarktzahlen optimistisch eingestellt, wie aus einer neuen GfK-Studie hervorgeht. Deutlich trüber ist die Stimmung indes bei den Franzosen und Briten.

Gfk: Verbraucherstimmung in Deutschland hellt sich auf

Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich nach einer Eintrübung im Februar wieder deutlich aufgehellt. Im März sei die Konjunkturerwartung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 18,1 Punkte gestiegen – und damit um fast 18 Punkte, teilte das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK in seiner am Mittwoch veröffentlichten europäischen Konsumklimastudie mit.

Im benachbarten Frankreich und in Großbritannien zeigt das Stimmungsbarometer indes weiter nach unten. Europaweit sind der Brexit, das Erstarken nationalistischer Parteien, die neue Regierung in den USA und der Krieg in Syrien beherrschende Themen, die sich nach GfK-Angaben unterschiedlich auf das Konsumklima der Länder niederschlagen. Ein weiterer Faktor ist die jeweilige Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage in den betroffenen Ländern.

Pessimistische Verbraucher in Frankreich

In Frankreich etwa blicken die Verbraucher deutlich pessimistischer in die Zukunft: Der Index für die Konjunkturerwartung sei Ende März im Vergleich zum Januar um sechs Zähler auf 11,2 Punkte gesunken, nachdem er noch zum Ende 2016 ein hohes Niveau erreicht habe. Gleichwohl liegt der Wert noch immer deutlich höher als vor einem Jahr, als zum Ende des ersten Quartals ein Minus von 3,7 Punkten stand.

Die Ungewissheit über den Ausgang der anstehenden Wahlen drücke bei vielen Franzosen zudem auf die Kauflaune, hieß es. So lag der entsprechende Index zum Ende des ersten Quartals bei 8,4 Punkten, nachdem er noch im Februar mit 18,7 Punkten den höchsten Stand seit 15 Jahren erreicht hatte.

Seite zwei: Trübes Konsumklima in Großbritannien

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

83,4 zu 78,6: Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter

Die aktuellen Sterbetafeln zeigen, dass die Lebenserwartung in Deutschland weiter gestiegen ist. Das zeigen die neuesten Statistiken des Statistischen Bundesamtes. Die Entwicklung hat auch Folgen für die gesetzliche Rente und die private Altersvorsorge. Besonders hoch ist die Lebenserwartung in Baden-Württemberg.

mehr ...

Immobilien

So gelingt eine sichere Baufinanzierung

Bauherren wissen: Vorsicht ist besser als Nachsicht, gerade wenn es um die Baufinanzierung geht. Wie die Corona-Pandemie zeigt, können sich die Umstände plötzlich verändern. Welche Finanzierungsrisiken Hauskäufer vorab mit einkalkulieren sollten, verrät Ralf Oberländer, Finanzierungsexperte der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: Was hat die US-Notenbank mit dem Raumschiff Enterprise zu tun?

Bei der Bekämpfung von Wirtschaftsdellen ist das Leitzinsschwert der Fed ziemlich stumpf geworden. Mittlerweile setzt sie auf voluminöse Anleiheaufkäufe. Sie drücken nicht nur die Kreditzinsen für schuldenfinanzierte Konjunkturpakete. De facto stellen sie Staatsfinanzierung dar. Doch die erhoffte Wunderheilung ist wenig wundervoll. Konsum, Beschäftigung und Inflation in Amerika fassen nur mühsam Tritt, wenn überhaupt. Da muss die nächste geldpolitische Rakete gezündet werden. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Erneute Durchsuchung bei Wirecard

Wirecard hat einem Zeitungsbericht zufolge erneut Besuch von der Staatsanwaltschaft München I bekommen. An der Durchsuchung am Dienstag sollen auch Beamte des Bundeskriminalamtes beteiligt gewesen sein, wie die “Süddeutsche Zeitung” schreibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...