Versicherungskammer ordnet Maklergeschäft im Bereich Kranken neu

Wie der Versicherer Versicherungskammer mitteilt, positioniert er sein Maklergeschäft im Bereich Kranken- und Pflegeversicherung neu. Die Betreuung der Makler wird demnach ab sofort unter den Namen Versicherungskammer Maklermanagement Kranken firmieren.

 

VKB-standort-giesing-deisenhofener
Gebäude des Konzerns Versicherungskammer am Standort in München/Giesing

„Künftig will der Konzern Versicherungskammer bei der Krankenversicherung noch stärker auf den Vertriebsweg über freie Makler, Vertriebe und Pools setzen“, sagt Stefan Gilles, Geschäftsführer Versicherungskammer Maklermanagement Kranken.

Die Umbenennung des Consal Maklerservice zum Versicherungskammer Maklermanagement Kranken unterstreiche die Stärkung des Firmen- und Privatkundengeschäfts mit Lösungen in den Bereichen private Kranken- und Pflegeversicherung sowie betriebliche Krankenversicherung.

Im Rahmen des konzernweiten Multikanalvertriebs solle so der erfolgreichen Entwicklung im bndesweiten Maklergeschäft Rechnung getragen.

Schnittstelle zwischen Konzern und Maklern

Das Versicherungskammer Maklermanagement Kranken soll mit der Neupositionierung näher an die Konzernmarke Versicherungskammer rücken und die digitalen Services für Makler künftig ausbauen.

„Die Versicherungskammer Maklermanagement Kranken versteht sich als Schnittstelle zwischen Konzern Versicherungskammer und Maklern“, so Stefan Gilles.

Wichtigste Aufgabe sei es, das tägliche Geschäft der Vermittler an vielen neuralgischen Punkten durch die passenden Serviceleistungen zu erleichtern und diese aktiv zu unterstützen. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.