1. März 2018, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Achtsamkeit als Schlüsselkompetenz für das Management der Zukunft

Die volatile Weltordnung hat einen neuen Namen: VUCA-Welt. Das englische Akronym steht für volatility, uncertainty, complexity und ambiguity – was so viel bedeutet wie Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit.

Gastbeitrag von Ulrike Hartmann, Business-Coach

Achtsamkeit als Schlüsselkompetenz für das Management der Zukunft

Ulrike Hartmann: “Achtsamkeit und Akzeptanz gehören in jeden Methodenkoffer erfolgreicher Unternehmens- und Personalkommunikation. “

Der Begriff VUCA entstand bereits in den 1990er Jahren und diente zuerst dazu, die multilaterale Welt nach Ende des Kalten Krieges zu beschreiben.

Heute beschreibt er die rasante Geschwindigkeit von Veränderungsprozessen, Unsicherheit, Komplexität und Unvorhersehbarkeit von Ereignissen.

Kurzum: Die VUCA-Welt konfrontiert heute Unternehmen, Organisationen und Manager mit ganz neuen Herausforderungen, wie Digitalisierung, Globalisierung und disruptiven Technologien.

Der Begriff Achtsamkeit im Alltag

Nur wer sich auf diese Herausforderungen gezielt einstellt und Wege und Lösungen findet, ihnen effektiv zu begegnen, kann im Markt erfolgreich bestehen. Achtsamkeit, als aktiv gelebtes Arbeitsprinzip, ist eine schlagkräftige Antwort darauf und der Schlüssel zu nachhaltigem Business-Erfolg!

Der Begriff Achtsamkeit (englisch: Mindfulness) ist ein Modewort geworden. Doch was ist Achtsamkeit wirklich? “Neue Dinge aktiv wahrnehmen und Unterschiede erkennen und unabhängig von den Umständen von Moment zu Moment präsent und bewusst sein“ – so die Definition von Harvard-Professorin Ellen Langer.

Auf den Alltag übersetzt bedeutet dies: Wir können uns beispielsweise fragen, wie die Person, mit der wir zusammenleben oder zusammenarbeiten, anders agiert als am Vortag – kurzum: wir suchen nach Neuem.

Aufmerksamkeit auf aktuelle Aufgaben fokussieren

Wenn wir auf Reisen sind, erwarten wir, dass alles neu ist. Doch auch Alltag verändert sich ständig und sieht aus verschiedenen Perspektiven anders aus.

Wenn wir diese Erwartung des Nichtwissens in unser tägliches Leben einbringen, werden wir ermutigt, tatsächlich Neues zu bemerken und in der Gegenwart zu sein.

Achtsamkeit und Akzeptanz gehören in jeden Methodenkoffer erfolgreicher Unternehmens- und Personalkommunikation. Beide Eigenschaften sind mit einer starken Aufmerksamkeitsfokussierung auf die momentane Aufgabe verbunden und ermöglichen einen nachhaltigen Umgang mit herausfordernden Situationen.

Seite zwei: Schlüsselqualifikationen für Führungskompetenz

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die fairsten Anbieter aus Kundensicht

Für kaum etwas zahlen die Deutschen regelmäßig mehr Geld als für das Autofahren – und ohne guten Versicherungsschutz wird es umso teurer. Doch welche Kfz-Versicherer behandeln ihre Kunden am fairsten?

mehr ...

Immobilien

Kein Frühlingserwachen bei den Wohnimmobilienpreisen

Bereits den dritten Monat in Folge haben sich die Preise für private Wohnimmobilien im bundesdeutschen Durchschnitt laut der aktuellen Auswertung des Europace-Hauspreis-Index EPX für Februar 2019 praktisch nicht verändert. Ist das der Anfang vom Ende steigender Immobilienpreise oder nur eine vergleichsweise lange “Winterstarre”?

mehr ...

Investmentfonds

Kaufen auf Pump legt deutlich zu

Möbel, Küchen, Unterhaltungselektronik – die Verbraucher wollen Produkte aus diesen Segmenten künftig eher in Raten bezahlen als bisher.

mehr ...

Berater

Schwere Zeiten für Social Media?

Für die einen ist es eine wichtige Quelle, um mit Kunden und Fans in Kontakt zu bleiben, für die anderen ist es eher ein kaum zu beherrschendes Medium – Social Media. Neueste Zahlen zeigen eine Veränderung, die so kaum jemand erwartet hätte.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

“Kommt der Brexit, sollte Deutschland aus dem Euro austreten”

Der Brexit ist bedauerlich – aber nicht für die Briten. In einigen Jahren werden sie froh über den EU-Austritt sein. Doch in der aktuellen Diskussion werden ganz andere Probleme übersehen. Denn gerade für deutsche Sparer sind die Auswirkungen verheerend, meint Dr. Holger Schmitz, Schmitz & Partner AG.

mehr ...