Fintechs: Scalable Capital expandiert in die Schweiz

Wie das Münchener Fintech Scalable Capital mitteilt, können ab sofort auch Anleger in der Schweiz das Angebot des digitalen Vermögensverwalters nutzen. Bisher war Scalable Capital nur in Deutschland, Großbritannien und Österreich aktiv.

Erik_Podzuweit Scalable Capital
Erik Podzuweit: „Die Schweiz ist für jeden Vermögensverwalter ein interessanter Markt.“

Ab sofort bietet das Fintech seinen Service auch in der Schweiz an. Eigenen Angaben zufolge verwaltet Scalable Capital derzeit mehr als 600 Millionen Euro von über 20.000 Kunden aus Deutschland, Großbritannien und Österreich.

Wie der digitale Vermögensverwalter mittleilt, stellt seine Partnerbank Baader Bank Kunden in der Schweiz nun ein spezifisches Steuer-Reporting zur Verfügung. Zudem wurde eine eigene Website und Kunden-Hotline für die Schweiz eingerichtet. Die Portfolios werden in Euro geführt.

Scalable Capital: „Echter Mehrwert für Privatanleger“

„Die Schweiz ist für jeden Vermögensverwalter ein interessanter Markt. Wir wären diesen Schritt aber nicht gegangen, wenn wir den Schweizer Privatanlegern nicht einen echten Mehrwert bieten könnten“, sagt Erik Podzuweit, Geschäftsführer und Mitgründer von Scalable Capital.

Scalable Capital will auch in der Schweiz auch regelmäßige Infoabende veranstalten. (jb)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.