Wirecard erwartet auch 2019 kräftigen Gewinnanstieg

Der Zahlungsabwickler Wirecard ist wegen des Booms im Onlinehandel auch für das kommende Jahr optimistisch. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde 2019 in einer Bandbreite von 740 bis 800 Millionen Euro erwartet.

Wirecard war im September in den deutschen Leitindex Dax aufgestiegen und hatte dort die Commerzbank abgelöst.

Das teilte der Dax-Konzern am Dienstag in Aschheim mit. Die von Bloomberg befragten Analysten gingen im Schnitt von 762 Millionen Euro aus.

Erst vergangene Woche hatte Wirecard seine operative Ergebnisprognose für das laufende Jahr zum dritten Mal in diesem Jahr hochgeschraubt auf 550 bis 570 Millionen Euro.

Am oberen Ende der jeweiligen Spannen erwartet Wirecard kommendes Jahr somit rund 40 Prozent Wachstum beim operativen Ergebnis.

Aktie rutscht ab

Wirecard-Chef Markus Braun hatte mit den endgültigen Zahlen zum dritten Quartal für den Jahresschluss und darüber hinaus eine „starke Beschleunigung“ des Wachstumstempos in Aussicht gestellt.

Wirecard ist bisher für eher vorsichtige Prognosen bekannt, die im Laufe des Jahres auch dank Zukäufen oft angehoben wurden. Die Wirecard-Aktie jedoch scheint von den laut Management guten Aussichten derzeit nicht profitieren zu können.

Am Dienstag rutschte sie als Dax-Schlusslicht um knapp sechs Prozent ab und fiel zwischendurch kurz auf den niedrigsten Stand seit Ende Mai.

Seite zwei: Tech-Branche schwächelt generell

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.