Banken-Fusion: Vorentscheidung schon nächste Woche?

Bei den Fusionsgesprächen zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank könnte einem Bericht zufolge schon am Dienstag den 09. April eine Vorentscheidung fallen. Das berichtet die „Wirtschaftswoche“ am Mittwoch.

Experten gehen davon aus, dass eine Entscheidung über den Zusammenschluss beider Banken bis Ende April gefallen sein sollte.

Dabei beruft sich das Magazin auf Kreise aus der Bank und des Aufsichtsrats. Ihnen zufolge wolle der Commerzbank-Vorstand in einer regulären Sitzung am kommenden Dienstag (09. April) über weitere Gespräche mit dem Konkurranten entscheiden.

Konkret solle es darum gehen, ob die Verhandlungen über einen möglichen Zusammenschluss intensiviert oder ob die vor rund zweieinhalb Wochen bekanntgewordenen Gespräche abgebrochen werden sollen, hieß es demnach aus Kreisen des Aufsichtsrats.

Zielke will schnelles Ergebnis

Ein Commerzbank-Sprecher kommentierte diese Informationen auf Anfrage von dpa-AFX nicht. Bisher gehen Experten davon aus, dass eine Entscheidung über den Zusammenschluss beider Banken bis Ende April gefallen sein sollte.

Deutsche Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner hatte zuletzt angekündigt, dass bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal am 26. April konkretere Überlegungen präsentiert werden könnten.

Commerzbank-Chef Martin Zielke hatte in einem Brief an die Mitarbeiter der Bank erklärt, er wolle „schnell zu einem Ergebnis“ kommen. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Banken-Fusion:

„Deutsche Commerz“: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Banken-Fusion: Aktionäre sind heiß auf „Deutsche Commerz“

Deutsche Bank: Diskutiert Vorstand Milliarden-Kapitalerhöhung

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.