21. März 2019, 17:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Raus aus dem Handlungskorsett, rein in die Selbstreflexion!

Nach der Industrialisierung bildet die Digitalisierung den wohl epochalsten Einschnitt für die Arbeitswelt. Entscheider sollen möglichst international, generationenübergreifend und hypervernetzt führen und das im 24/7-Modus.

Gastbeitrag von Ilona Lindenau, Business-Coach

Raus aus dem Handlungskorsett, rein in die Selbstreflexion!

Ilona Lindenau: “Bevor Sie mit anderen in einen Dialog treten, hören Sie sich am besten erstmal selbst zu.”

Dafür braucht es Motoren, die die Maschine Mensch am Laufen halten. Gespeist werden diese Motoren jedoch nicht durch technologischen Fortschritt, sondern durch die analoge Echtheit und Emotionalität eines jeden Menschen.

Emotionalität und Wahrnehmung sind in einer multivernetzten Welt wichtige Führungs-Tools. Nur so erreichen Führungskräfte ihre Mitarbeiter nachhaltig. Hierbei helfen eine gesunde Wahrnehmungskompetenz und eine wertvolle, stärkenorientierte Kommunikation.

Doch genau da liegt der Hase im Pfeffer: gelernt haben wir das nicht. Denn unsere Gesellschaft ist so programmiert, das Fehler zu suchen ab dem Schulalter zur Regel und somit zur Gewohnheit wird.

Blicken Sie auf Stärken statt auf Schwächen!

Fehler finden, analysieren und darauf hinweisen beziehungsweise den Verursacher auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen, ist normaler Alltag. Stärkenorientierte Kommunikation ist nichts was wir gelernt haben und damit oft im Business erst mal Fehlanzeige!

Unser erlerntes Leistungsschema ist eng mit einem gut zu kontrollierenden Messinstrument verbunden: Zensuren. Wer einen Fehler macht, setzt gute Noten und zwischenmenschliche Beziehungen aufs Spiel.

Dabei ist es gewinnbringender, den Blick weniger auf Schwächen als auf Stärken zu lenken. Warum? Die Motivation verbessert sich deutlich!

Seite zwei: Moderne Führungskräfte unterstützen Mitarbeiter

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV im Mittelstand: Mehr Gesundheits- und weniger Altersvorsorge?

Der Mittelstand ist skeptisch, dass das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) zum großen Treiber in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird. Dennoch setzen die Verantwortlichen auf die betriebliche Vorsorge. Vor allem gemischt finanzierte Pläne und die betriebliche Gesundheitsvorsorge stoßen auf Interesse. Das sind einige Ergebnisse der neuen Studie „Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2020“, die das  F.A.Z.-Instituts im Auftrag der Generali in Deutschland erstellt hat.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfonds im Interesse des Privatanlegers

Privatanleger setzen verstärkt auf alternative Kapitalanlagen wie Immobilien. Doch ein Direktinvestment zur Kapitalanlage kommt für die wenigsten in Frage – erst recht nicht, wenn es sich um Gewerbeimmobilien handelt, unter Umständen sogar im europäischen Ausland. Doch ein über zahlreiche Objekte in unterschiedlichen Ländern gestreutes Portfolio aus Gewerbeimmobilien stellt nicht nur für institutionelle Investoren, sondern gerade auch für Privatanleger das im Vergleich zu Direktinvestments günstigere Verhältnis aus Renditechancen und eingegangenen Risiken dar. Ein Beitrag von Tobias Kotz, Leiter Client Relations and Capital Funding, Real I.S. AG

mehr ...

Investmentfonds

“Gold bleibt Favorit bei Geldanlagen”

Die Nachfrage nach Edelmetallen, allen voran Gold, stagniert nicht, sondern nimmt weiter zu. Dazu gibt es statistische Erhebungen des World Gold Councils aus London, welcher die erstaunliche Entwicklung des Goldpreises und seiner Fördermengen dokumentiert. Ein Beitrag von Ronny Wagner, Gründer und Geschäftsführer der Noble Metal Factory

mehr ...

Berater

Die Dominanz der Allianz: Die größten deutschen Lebensversicherer

Die Allianz dominiert immer deutlicher den deutschen Lebensversicherungsmarkt. Das zeigt eine aktuelle Top-Ten-Marktübersicht des Zweitmarkthändlers Policen Direkt. So konnte der in Stuttgart ansässige Lebensversicherer seine Marktanteile binnen eines Jahres um sechs Prozent auf 29,26 Prozent steigern. Alle anderen Lebensversicherer hingegen verloren Marktanteile. Bis auf eine Ausnahme.

mehr ...

Sachwertanlagen

Alle TSO-Beteiligungen schütten trotz Corona aus

Ende Mai kann die auf Immobilieninvestitionen im Südosten der USA spezialiserte TSO Europe Funds, Inc. für alle Beteiligungen Ausschüttungen vornehmen. Hinzu kommen für zwei Beteiligungen Sonderausschüttungen, die aus Objektverkäufen resultieren.

mehr ...

Recht

Reisewarnung für 31 Länder aufgehoben – Wo Urlaub wieder möglich ist

Nach fast 90 Tagen wird sie zumindest teilweise wieder aufgehoben: Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Deutschland wird die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes durch länderspezifische Sicherheitshinweise ersetzt. Dies erklärte Außenminister Heiko Maas in Berlin. Was das für Urlauber bedeutet und welche Auswirkungen das auf Stornobedingungen haben könnte, zeigt eine Analyse der Arag.

mehr ...