Tipps für den richtigen Umgang mit Bewertungsportalen

Die Reputation des eigenen Unternehmens im Internet richtig zu managen, ist in der heutigen Zeit auch für Finanzunternehmen immer wichtiger. Was dabei zu beachten ist und wie man handeln sollte.

 

Geben Kunden ihr Geld in die Hände anderer, so ist Vertrauen ein entscheidender Faktor. Bewertungsportale spielen hierbei eine tragende Rolle. Durch sie bilden sich Kunden eine Meinung zu Dienstleistungen und Produkten. Einige von ihnen werden sich früher oder später selbst auf Bewertungsportalen äußern. Ob Sie stellvertretend für Ihr Unternehmen das wollen oder nicht, denn das Internet bietet al jenen, egal ob begeistertem oder enttäuschtem Kunden, eine Plattform, auf der sie ihre Meinung jederzeit verbreiten können.

Doch was ist Reputation überhaupt? Viele Menschen halten Reputation für ein Konstrukt des Internetzeitalters, dabei ist die Bedeutung dahinter fast so alt wie die Menschheit selbst. Während der Begriff ,,Ruf’’ meist von nicht selbst beeinflussbaren Faktoren wie familiärer Herkunft und lokalen Faktoren abhängt, ist der Begriff Reputation auf selbst erarbeitbare Faktoren zurückzuführen. Vertrauen und Kompetenz sind hierbei zwei wichtige Merkmale. Um eine hohe Vertrauenswürdigkeit auf Seiten der Kunden, potenziellen Partnern und Mitarbeitern zu erreichen, stellen Bewertungsportale eine sehr gute Möglichkeit dar. Um diese für sich zu nutzen und bei unfairen Kommentaren entsprechend zu handeln, habe ich hier für Sie die wichtigsten Tipps zum Umgang mit Bewertungsportalen aufgeführt.

Bitten Sie ihre Kunden aktiv ihre Produkte zu bewerten

Bewertungsportale fördern insbesondere die Reputation ihres Unternehmens, wenn dort zum Großteil positiv über Sie geschrieben wird. Das Problem ist jedoch, dass die meisten Kunden solche Portale nur dann nutzen, wenn sie mit einem Produkt oder einer Dienstleistung unzufrieden sind. Damit überwiegend positive Kommentare zu ihrem Unternehmen zu lesen sind, ist es wichtig, dass Sie ihre Kunden aktiv auf solche Bewertungsportale hinweisen und sie bitten, eine Bewertung zu hinterlassen. Das stärkt nicht nur die Reputation Ihres Unternehmens, sondern zugleich die Kundenbindung.

Nutzen Sie Kritik als hilfreichen Vorschlag

Hinterlassen Kunden, Mitarbeiter oder Partner negative Kommentare über Ihr Unternehmen, ist dies meist auf gescheiterte Kommunikation und falsche Erwartungen zurückzuführen. Um dies in Zukunft zu vermeiden, sollten sie negative Kritik genau analysieren und als hilfreichen Vorschlag nutzen, um in Zukunft solche Probleme zu vermeiden. Bewertungsportale stets im Blick zu behalten, kann Ihnen helfen Ihr Unternehmen stets positiv weiterzuentwickeln.

Schrecken Sie nicht davor zurück Bewertungen einzukaufen

Verärgerte Mitbewerber, missgünstige Konkurrenten oder Ex-Mitarbeiter sind häufig die Quelle einer Großzahl an negativen Bewertungen. Dies kann nicht nur die Außendarstellung verzerren, sondern in größerem Maße sogar existenzbedrohend für Ihr Unternehmen sein. Hierbei kommen Unternehmen wie Fivestar Marketing ins Spiel, die sich aktiv um Ihr Bewertungsmanagement kümmern und ihnen so echte und positive Bewertungen verschaffen, um gegen eine verfälschte Außendarstellung vorzugehen.

Nutzen Sie Kommentare für Social-Media-Aktivitäten und als Motivation

Verschaffen Sie sich regelmäßig einen Überblick über neu eingegangene Bewertungen zu Ihrem Unternehmen, Ihren Produkten oder Dienstleistungen und nutzen sie diese als Inspiration. So können Bewertungen als wertvolle Inhalte für Social-Media-Aktivitäten dienen und wirken so gleich persönlicher als selbst verfasste Kommentare. Durch wenig Aufwand erhalten Sie so stetig Input für Ihre Kanäle. Des Weiteren motivieren positive Kommentare, denn so sehen sie wie das von ihnen entwickelte und vertriebene Produkt auf Kundenseite ankommt.

Autor Holger Winter ist Marketing Manager bei Fivestar Marketing.

Foto: Shutterstock 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.