Wachstum bei der Honorarfinanz

Beim Honorar-Anlageberater Honorarfinanz sind die Kundendepots in den vergangenen zwölf Monaten je nach Risikobereitschaft zwischen acht Prozent bei konservativer Ausrichtung und bis zu 22 Prozent bei Portfolios mit höherem Aktienanteil gewachsen. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

Honorarfinanz-Vorstand Davor Horvat

Sie liegen damit nach Angaben der Honorarfinanz „klar“ über der Performance der meisten aktiv gemanagten Investmentportfolien. Das Unternehmen setzt vornehmlich Exchange Traded Funds (ETF) als Anlagevehikel ein. Diese passive, prognosefreie Anlagestrategie basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Kapitalmarktforschung, die eins zu eins in die Kundenportfolios einfließen.

Im Jahr 2019 hat die Honorarfinanz ihre Organisation nach eigenen Angaben um sieben auf 25 Lizenznehmer an 20 Standorten aufgebaut. Für die nächsten fünf Jahre sei geplant, die Organisation auf 100 Lizenznehmer auszuweiten. (kb) 

Foto: Honorarfinanz

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.