PMA: Wachstum im Corona-Jahr

Foto: PMA
PMA-Geschäftsführer Dr. Bernward Maasjost

Der Finanzvertrieb PMA aus Münster konnte das Geschäftrsjahr 2020 mit einem Umsatzplus von 7,7 Prozent abschließen. Das entspricht einem Netto-Gesamtumsatz von 33,1 Millionen Euro (Vorjahr: 30,7 Millionen Euro).

Dabei stiegen nach Angaben des Unternehmens insbesondere die Erlöse aus dem Lebensversicherungsgeschäft mit 24,7 Prozent um fast ein Viertel auf 14,4 Millionen Euro. Die Umsätze mit Sachversicherungen erreichten 13,0 Millionen Euro, was einem Plus von 6,3 Prozent entspricht. Bei der Vermittlung von Krankenversicherungen konnte ein Umsatzzuwachs von 6,9 Prozent auf 3,7 Millionen Euro verbucht werden.

Auch der Bereich der Kapitalanlagen entwickelte sich laut PMA mit einem Plus von 14,7 Prozent sehr gut. Wesentlicher Treiber sei die bilanzielle Integration des Investmentfonds-Bestands des Butzbacher Pools Aecon Fondsmarketing gewesen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.