BSH genehmigt 8. Offshore-Windpark

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), Hamburg, hat einen weiteren Offshore-Windpark in der Nordsee genehmigt. In einer ersten Pilotphase kann die Enova Offshore Projektentwicklungsgesellschaft mbH & Co KG aus Bunderhee 48 Windenergieanlagen (WEA) errichten, die 39 Kilometer nördlich von Juist in Wassertiefen von rund 30 Metern geplant sind. Dies erklärte BSH-Justitiar Christian Dahlke am Freitag in Hamburg.

Bundesweit ist das Projekt ?Enova Offshore North Sea Windpower? das achte genehmigte Windpark-Vorhaben außerhalb der 12-Seemeilen-Grenze in der ausschließlichen Wirtschaftszone der Bundesrepublik Deutschland. Für insgesamt 32 Projekte (27 Nordsee, 5 Ostsee) laufen derzeit beim BSH Verfahren.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.