HCI: Neuheit in der Schiffsfinanzierung

Die HCI Capital AG, Hamburg, hat zusammen mit der Hammonia Reederei erstmals ein hypothekarisch besichertes Schuldscheindarlehen als Instrument zur Schiffsfinanzierung eingesetzt. Das 2.700 TEU-Containerschiff ?MS Apulia?, das im Dachfonds HCI Shipping Select XV vertrieben werden soll, wird erstmals mit einem so genannten maritimen Schuldscheindarlehen finanziert.

Typisch für diese Art der Darlehensgewährung ist dessen Fungibilität. Die Bank ist in der Lage, dieses Darlehen mittels Schuldscheinen an Dritte weiterzureichen. Zu dem Kreis der potenziellen Erwerberdieser Schuldscheine gehören unter anderem internationale institutionelle Anleger. Der Vorteil dieser Darlehen liegt vor allem in den deutlich geringeren Kreditkosten.

Vertragspartner dieses innovativen Finanzierungsproduktes ist die Dresdner Bank AG, die auch die Strukturierung vorgenommen hat.

Christian von Oldershausen, Geschäftsführer der HCI Hanseatische Schiffsconsult GmbH: ?HCI hat stets innovative Konzeptionen für ihre Schiffsfinanzierungen entwickelt, von denen unsere Anleger profitieren konnten. Daran knüpft auch dieses für die Branche neue, innovative und vergleichsweise günstige Modell der Finanzierung über ein Schuldscheindarlehen an. Der Vorteil der günstigen Finanzierung kommt im vollen Umfang den Kommanditisten zu Gute.?

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.