Anzeige
22. März 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HSC hält an Sparplan-Gedanken fest

Mit der Auflage des HSC Aufbauplan II Immo+ und des HSC Aufbauplan III Schiff setzt die HSC Hanseatische Sachwert Concept GmbH (HSC), Hamburg, die Produktlinie der Ansparfonds fort. Neu: Neben Schiffen kann im Rahmen des Vermögensaufbaus künftig auch auf geschlosseneImmobilienfonds und Private Equity-Dachfonds zugegriffen werden.

So fließen 75 Prozent des Fondsvolumens des HSC Aufbauplan II Immo+ in Immobilienbeteiligungender HCI Gruppe, die restlichen 25 Prozent in Private Equity-Fonds. Anleger, die in diesen Sparplan investieren möchten, zahlen acht Jahre lang monatlich eine feste Rate von mindestens 100 Euro. Während der Investitionsphase finden keine Ausschüttungen statt. Die Erträge werden thesauriert.

Neben den monatlichen Zahlungen besteht im Gegensatz zum ersten Sparplan von HSC, dem HSC Aufbauplan Schiff I, auch die Möglichkeit einer Einmalzahlung (zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro). Analog zum Aufbauplan Schiff I besteht auch beim neuen Beteiligungsmodell die Möglichkeit, sich unter bestimmten Bedingungen von den Monatsraten freistellen zu lassen.

Weitere Neuerung: Die Mitbestimmung der Anleger bei Investitionsentscheidungen wurde erweitert und verbindlich in den Anlagerichtlinien verankert. Ebenso wurde die schon beim ?HSC Aufbauplan Schiff I? praktizierte Erstattung eines erheblichen Teils der auf Zielfondsebene anfallenden Emissionskosten im Prospekt dargestellt. ?Darüber hinaus verpflichten wir unsere Vertriebspartner, die Anleger umfassendüber die mit der Beteiligung verbundenen Risiken zu informieren und tragen so unserer Aufklärungspflichtin vollem Umfang Rechnung?, erklärt Harald Christ, Chef der HCI Holding.

Der ?HSC Aufbauplan II Immo+? hat ein geplantes Volumen von 15 Millionen Euro. Mit Beitritt des Anlegers wird eine einmalige Einrichtungsgebühr von drei Monatsraten fällig. Auf die optionale Einmalzahlung wird jedoch keine Einrichtungsgebühr erhoben.

Nahezu identisch ist der HSC Aufbauplan III Schiff konzipiert. Einziger Unterschied: Investiertwird nicht in Auslandsimmobilien und Private Equity, sondern in ein Portfolio von HCI-Schiffsbeteiligungen, die bereits zur Tonnagesteuer optiert haben.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

IVFP kürt die besten Riester-Tarife

In seinem neunten Riester-Rating hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) 45 Tarife von 31 Anbietern auf bis zu 85 Kriterien untersucht. Die Einteilung der Produkte erfolgte in den Kategorien klassische Tarife, Klassik Plus, Index, fondsgebundene Tarife mit Garantien und Comfort. Sieger in jeder dieser fünf Kategorien wurde jeweils die Allianz.

mehr ...

Immobilien

Europace überholt Markt für Immobilienfinanzierungen

Während der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen mit einem Plus von einem Prozent stagnierte, konnte die Finanzierungsplattform Europace ihr Transaktionsvolumen nach eigenen Angaben überdurchschnittlich stark steigern.

mehr ...

Investmentfonds

ETF-Anleger gehen höheres Risiko ein

Seit Jahresbeginn ist dem europäischen ETF-Markt mit 74 Milliarden Euro doppelt so viel Kapital wie im Vorjahreszeitraum zugeflossen. Besonders stark profitiert haben Aktienfonds. Welche weiteren Trends sich am europäischen ETF-Markt durchsetzen:

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Frankreich-Immobilienfonds verlängert mit Airbus

Der Asset Manager Real I.S. aus München hat für den Privatkundenfonds Bayernfonds Frankreich 1 vier Mietvertragsverlängerungen mit Airbus am Standort Toulouse-Blagnac in Frankreich unterzeichnet.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...