IGB bringt ersten US-Immobilienfonds

Die Internationale Grundwert Beteiligungs AG (IGB AG), Hamburg, bringt ihren ersten US-Immobilienfonds an den Markt. Investiert wird in fünf Einzelhandelsimmobilien im Großraum von Los Angeles. Bei den Neighbourhood Retail Centers handelt es sich um Neubauten, die an rund 60 Mieter, wie Sav-On Drugs, Washington Mutual und Starbucks vermietet sind. Der Vor-/ Vermietungsstand liegt nach Unternehmensangaben derzeit bei etwa 90 Prozent.

Das einzuwerbende Kommanditkapital des California Retail Portfolio Fund beträgt 6,3 Millionen US-Dollar. Das entspricht rund einem Drittel des gesamten Eigenkapitals. Zwei Drittel werden durch Projektpartner sowie US-Co-Investoren erbracht. Die Laufzeit des Fonds ist auf drei bis fünf Jahre prognostiziert. Die Ausschüttungen sollen acht Prozent jährlich ansteigend auf 8,9 Prozent in 2009 betragen. Anleger können sich mit mindestens 20.000 US-Dollar plus fünf Prozent Agio beteiligen.

Die IGB AG wurde im Jahr 2003 von Joerg Kanebley, ehemaliger Today Fund-Geschäftsführer, und Peter Kampf gegründet.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.