MPC: PE-Fonds wird günstiger

Die MPC Capital AG, Hamburg, wird bei ihrem in Kürze auf den Markt kommenden siebten Private Equity-Fonds die Kosten senken. Laut Information der Vertriebsgesellschaft Brenneisen Capital wird MPC die Management-Gebühr beim MPC Global Equity VII auf ein Prozent zurückfahren. Gleichzeitig wird die Investitionsquote des Fonds auf 94 Prozent erhöht.

Laut Brenneisen wird der neue MPC-Fonds voraussichtlich unter anderem in die teilweise bereits geschlossenen Zielfonds Apax VI, Gilde und Triton investiert. Der Schwerpunkt dieser Beteiligungsgesellschaften liege im europäischen Mid Market Buy-Out.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.