Oltmann-LB: Knapp 36 Prozent p.a.

Die Oltmann-Gruppe, Leer, hat ihre Leistungsbilanz 2003 mit Update 2004 vorgelegt. Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1986 wurden bis Ende 2003 insgesamt 69 Schiffe wieder verkauft. Die dabei erzielte Durchschnittsrendite betrug 35,59 Prozent pro Jahr. Ebenfalls Bemerkenswert: Die durchschnittliche Haltedauer der Schiffe lag lediglich bei 3,5 Jahren.

Bis Ende 2004 kamen weitere 15 Verkäufe hinzu. Dabei handelte es sich in 14 Fällen um Einschiffsgesellschaften, deren Objekte nach einer durchschnittlichen Haltedauer von 7,8 Jahren mit einer Durchschnittsrendite von 23,34 Prozent jährlich veräußert wurden. Ein weiteres Schiff wurde 2004 dem Tonnagesteuerfonds III des Hauses Oltmann entnommen und verkauft. Ergebnis: Nach einer Haltedauer von nur 0,75 Jahren entstand den Anlegern in diesem Fall eine Rendite von 53,9 Prozent.

Bei 80 Prozent der Fonds liegen die Ergebnisse zudem in oder über den Prospekterwartungen. ?Ich bin sicher, dass unsere Leistungsbilanz marktweit Beachtung finden wird?, sagt Oltmann-Geschäftsführer André Tonn. ?Sie belegt deutlich, dass Anleger der durch die Oltmann Gruppe platzierten Schiffsfonds im Vergleich zum Restmarkt bei wesentlich kürzerer Kapitalbindung bessere Ergebnisse erzielen.?

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.