Anzeige
11. Januar 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ProCompare startet Vergleichsplattform

Mit einer neuen Online-Vergleichsplattform für Leistungsbilanzen will die Berliner ProCompare GmbH für mehr Transparenz in der Beteiligungsbranche sorgen. Unter www.leistungsbilanzvergleich.de macht das Unternehmen seit Kurzem die Vergangenheitsdaten von nach eigener Aussage mehr als 5.200 geschlossenen Fonds zugänglich. Bis zum Sommer 2005 sollen es 7.500 Beteiligungsgesellschaften sein. Langfristig ist die Auflistung aller bisher aufgelegten Fonds geplant, sofern deren Daten verfügbar sind oder nachgefragt werden können.

Neben der Bereitstellung der Leistungsbilanzangaben der Initiatoren ermöglicht ProCompare den Soll-Ist-Vergleich von negativen steuerlichen Ergebnissen, Darlehensständen und Liquiditätsreserven. Fehlende Daten sollen kontinuierlich nachgepflegt werden.

Die Macher der Plattform sind ProCompare-Geschäftsführer Peter Tamms und Projektleiter Jürgen Schuy. Tamms war Mitte der neunziger Jahre fünf Jahre lang im mittleren Management des Finanzdienstleisters AWD, Hannover, beschäftigt und vertreibt seit einigen Jahren Finanzprodukte in Eigenregie als Geschäftsführer der von ihm gegründeten PT Finanz, Berlin. Schuy war vor seinem Einstieg bei ProCompare mehrere Jahre für das Berliner Analystenhaus Fondsscope (heute Scope Group) als Vertriebsmanager für Nutzerlizenzen tätig.

Die erforderliche Anschubfinanzierung in Höhe von rund 25.000 Euro, die zur Entwicklung der Leistungsbilanzplattform inklusive eigener Software erforderlich war, hat das Unternehmen nach eigenen Angaben aus eigenen Mitteln bestritten. Externe Finanziers oder Verflechtungen zu anderen Datenbanken existieren demnach nicht.

Bemerkenswert: Laut Schuy sind in den Bereichen Research und Dateneingabe regelmäßig sechs bis acht Mitarbeiter für ProCompare tätig. Dennoch arbeite das Unternehmen bereits kostendeckend, sobald 20 Lizenzen pro Monat verkauft sind. Bei einem Jahrespreis von 200 Euro pro Lizenz erreicht ProCompare nach Angaben des Projektleiters damit bereits ab einem Jahresumsatz von 48.000 Euro die Gewinnschwelle.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...