Anzeige
13. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Großeinkauf bei Gebab

Die Gebab Konzeptions- und Emissionsgesellschaft aus Meerbusch hat nach eigenen Angaben 20 Schiffe für knapp eine Milliarde US-Dollar bestellt.
Sechs der insgesamt 14 Containerschiffe verfügen über eine Frachtkapazität von 2.700 TEU (Twenty-Foot Equivalent Units). Zwei weitere Frachter können 3.400 Standardcontainer an Bord nehmen und die verbleibenden sechs Schiffe sind der Größenklasse bis 4.900 TEU zuzuordnen.
Daneben haben die Rheinländer sechs Produktentanker geordert. Vier der Schiffe verfügen über ein Ladevolumen von 48.000 Kubikmetern, die beiden anderen können je 54.000 Kubikmeter Flüssigkeit aufnehmen.
Die Schiffe werden in einer südkoreanischen, zwei rumänischen und zwei deutschen Werften gebaut und zwischen Ende dieses Jahres und Mitte 2009 abgeliefert.

Zudem wird das Emissionshaus ab Jahresbeginn 2007 unter neuer Leitung stehen: Die Firmengründer und langjährigen Geschäftsführer Rolf Peltzer und Herbert Prinzen ziehen sich zurück. Sie überlassen die Aufgabe den geschäftsführenden Gesellschaftern Heinz-Gerd Aretz, Dirk Schildwächter und Guido Winkler.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...