15. Juni 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweitmarkt: Gefox offiziell am Ende

?Hier wird gehandelt? ? das Motto der Börse Düsseldorf hat zumindest für deren Zweitmarktprojekt ?Gefox? keine Gültigkeit mehr. Denn das Forum wird laut Mitteilung der Börse nicht mehr fortgeführt.

Damit beendet die Börse, was faktisch nie wirklich in Gang gekommen war. Denn seit dem Start Anfang 2004 waren auf Gefox nie mehr als drei Fonds gelistet. Einen Handel hat es ebenfalls zu keinem Zeitpunkt gegeben. Die Kritik der Initiatoren und anderer Marktbeobachter richtete sich in erster Linie gegen die hohen Gebühren, die für ein Listing gefordert wurden.

Zudem hielten die wenigen Wertermittlungen, die die Berliner Agentur Scope Group für die gelisteten Fonds erstellte, einer kritischen Überprüfung kaum stand.

In der Begründung für die Entscheidung schreibt die Börse Düsseldorf, es sei klar geworden, dass Gefox trotz wachsendem Interesse auf Anlegerseite in derbisherigen Form mit Listingverfahren, verpflichtenden Analysen, einem umfangreichen Vertragswerk, transparenter Preisbildung und dem erst mittelfristig einsetzenden Handel nicht erfolgreich in den Markt gebracht werden konnte.

Die Gründe lägen in der mangelnden breiteren Akzeptanz der Fondsinitiatoren, die gestellten Transparenzanforderungen zu erfüllen und ein Listing auf einem unabhängigen, regulierten Zweitmarkt zu unterstützen?, schreibt die Börse. Das Prinzip sei ?vermutlich seiner Zeit noch voraus?.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

PKV-Versicherungspflichtgrenze: Die Messlatte wird höher gelegt

Auch im kommenden Jahr wird die Hürde für den Wechsel in die private Krankenversicherung für Arbeitnehmer höher. Nach dem Referentenentwurf zur Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2021 aus dem Bundesarbeitsministerium soll die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung ab dem kommenden Jahr 64.350 Euro betragen – ein Plus von 1.800 Euro (2020: 62.550 Euro) oder fast drei Prozent. Das sorgt für Unmut beim PKV-Verband.

mehr ...

Immobilien

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...

Investmentfonds

Ufa sucht Hauptdarsteller für Wirecard-Verfilmung

Die Bertelsmann-Tochter Ufa sucht noch Hauptdarsteller für ihre Verfilmung des Wirecard -Skandals. “Ich verfolge das Thema seit fast zwei Jahren, vor allem die beiden Männer an der Spitze haben mein Interesse geweckt: Jan Marsalek und Markus Braun”, sagte Ufa-Chef Nico Hofmann der “Süddeutschen Zeitung”.

mehr ...

Berater

Finanzstark ins digitale Zeitalter

Home-Office, Online-Handel, E-Business – nur einige Begriffe, die für den fundamentalen Wandel in der Unternehmenslandschaft stehen. Ein Wandel, der zwar schon vor Corona begann, aber durch die Pandemie eine neue Dynamik erreicht hat. Gastbeitrag von Dirk Oliver Haller, DFT Deutsche Finetrading 

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...